Fördermittel für die Sanierung von sechs Bushaltestellen

Gemeinde Isernhagen erhält Fördermittel in Höhe von 121.235 Euro

ISERNHAGEN (r/bs). Auf Antrag der Gemeinde gewährt die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) finanzielle Förderung in Höhe 121.235 Euro. Dies teilte sie mit Zuwendungsbescheid vom 4. April mit. „Alle beantragten Maßnahmen wurden berücksichtigt“, freut sich Bürgermeister Arpad Bogya über die anstehende Sanierung weiterer Bushaltestellen im Gemeindegebiet.
Die Summe entspricht 75% der zuwendungsfähigen geplanten Ausgaben für die Grunderneuerung folgender Bushaltestellen:
Altwarmbüchen, Am Walde, ortsauswärts, Wartefläche für Fahrgäste, Bord für Niederflurbusse, taktiler Blindenleitstreifen, Infovitrine/-säule, Wetterschutzeinrichtung, Anpassung an das Umfeld.
Neuwarmbüchen - Lohne, Kastanienweg: Wartefläche für Fahrgäste, Bord für Niederflurbusse, taktiler Blindenleitstreifen, Infovitrine/-säule, Wetterschutzeinrichtung, Fahrradabstellbügel und Anpassung an das Umfeld.
Isernhagen N.B., Beuthener Weg, beidseitig Wartefläche für Fahrgäste, ein Bord für Niederflurbusse, ein taktiler Blindenleitstreifen, Infovitrine/-säule, eine Wetterschutzeinrichtung, Fahrradabstellbügel und Anpassung an das Umfeld.
Isernhagen N.B., Fuhrbleek, beidseitig Wartefläche für Fahrgäste, eine Busbucht, Bord für Niederflurbusse, taktiler Blindenleitstreifen, Fahrradabstellbügel und auch hier Anpassung an das Umfeld.
Der Antrag auf Förderung wurde im Mai 2013 gestellt. Die entsprechenden Arbeiten werden nun zur Auftragsvergabe ausgeschrieben. Mit Baubeginn wird im Sommer; Fertigstellung im Spätherbst gerechnet.