Feuerwehr löschte brennende Fahrzeuge

Zwei brennende Fahrzeuge mussten die Freiwillige Feuerwehr Altwarmbüchen in der Hannoverschen Straße löschen. (Foto: Thomas Extra/Feuerwehr)

Brandursache technischer Defekt

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Am heutigen Mittwoch, 17. Oktober, um 3.10 Uhr wurden Anwohner an der Hannoverschen Straße in Altwarmbüchen durch einen lauten Knall geweckt. Die Anwohner entdeckten auf dem Parkplatz vor dem Mehrfamilienhaus einen Feuerschein und alarmierten die Feuerwehr.
Ein VW-Touran war in Brand geraten und trotz des schnellen Eingreifens der Freiwilligen konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein nebenstehendes Fahrzeug nicht mehr verhindert werden. Ein dritter Pkw konnte von seinem Besitzer noch rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich entfernt werden.
Nachdem beide Autos gelöscht waren, wurde noch mit einer Wärmebildkamera nach verborgenen Glutnestern gesucht und diese durch den Einsatz eines Schaumrohres erstickt. Um ca. 3.45 Uhr konnte der Einsatz beendet und die Einsatzstelle der Polizei übergeben werden.
Die Brandermittler haben inzwischen die Fahrzeuge untersucht und gehen davon aus, dass der Touran wegen eines technischen Defekts in Brand geraten war. Die Flammen griffen dann auf eine PKW Mazda über. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.