FDP Isernhagen mit neuem Vorstandsteam am Start

Der neue Vorstand der FDP: Christine Pauli (v. l.), Isabelle Dohm, Jens Meyburg, Danielle Stobinski, Dr. Cord Burchard, Christiane Hinze, Oliver Kirchmair, Marita Mensching und Thomas Pfleiderer. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Ein Beitrag von Bettina Garms-Polatschek - Christiane Hinze bleibt Vorsitzende

ALTWARMBÜCHEN (bgp). Im Rahmen der Klausur im Februar 2017 hatte sich die FDP nach eingehender Beratung entschlossen, die Vorstandsposten bis auf den Vorsitz aus den Reihen der Mitglieder zu besetzen, die weder im Rat noch im Ortsrat ein Mandat haben.
Die FDP verspricht sich davon ein breiteres Spektrum um viele neue Ideen. Die Wahlen des Vorstandes stießen daher auf reges Interesse, denn 34 von aktuell 47 Mitgliedern kamen zur Versammlung.
Die erste Vorsitzende Christiane Hinze wurde im Amt bestätigt und freut sich nun auf die Zusammenarbeit mit einem neuen Vorstandsteam, nachdem sie einige Mitglieder, die nicht mehr kandidieren wollten, herzlich verabschiedet hatte.
Wahlleiter Karsten Kowala hob zum Auftakt der Vorstandswahlen das Ergebnis der Kommunalwahlen hervor (13,1 Prozent) und führte dieses unter anderem auf die Arbeit der Vorsitzenden zurück, welche den Zusammenhalt in der Partei gefördert habe. Das nahmen die Mitglieder zum Anlass, die vorgeschlagenen Kandidaten in den Vorstand einstimmig zu wählen.
So wird Dr. Cord Burchard das Amt des zweiten Vorsitzenden übernehmen, Marita Mensching wird weiterhin als Schatzmeisterin tätig sein. Christine Pauli bleibt Schriftführerin, als Beisitzer wird sich Oliver Kirchmair (H.B.) weiterhin um den Bereich Social Media kümmern.
Neue Beisitzer sind Danielle Stobinski (Altwarmbüchen), welche das Amt der Sozialwartin übernimmt, Isabelle Dohm (K. B.), Jens Meyburg (K. B.) und Thomas Pfleiderer (Altwarmbüchen).
Karsten Kowala wurde als Fraktionsvorsitzender im Rat verabschiedet, ebenso wie der bisherige stellvertretende Parteivorsitzende Manfred Kobusch und die Beisitzer Wilfried Kantor, Gerald Hecker, Helge Mensching sowie Matthias Kenzler.
In einen kurzen Ausblick warb Hinze um Präsenz in den Ortsteilen und bei zahlreichen Veranstaltungen, um weiterhin die Nähe zu den Bürgern suchen. In der Vergangenheit habe sich das Konzept bereits bewährt, sagte die Vorsitzende.
Kritik übten sie und einige Parteimitglieder an der Gestaltung der Schullandschaft in Isernhagen und bemängelten die damit verbundenen hohen Kosten für Umstrukturierung und Neubauten angesichts des Haushaltsdefizites.
Mit der Schullandschaft in Isernhagen wird sich auch eine Veranstaltung befassen, welche am 23.  Mai 2017 stattfinden wird. Gäste sind Isernhagener Schulleiter/innen und der bildungspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Björn Försterling. Der nächste Bürgerstammtisch findet am 30. März 2017 ab 19.00 Uhr im "Heuboden" statt.