Energietour zum Windrad „Calendula“

Fachkundige Führung mit Heino Visel

ISERNHAGEN (r/bs). Mitglieder des Vereins „Internationale Begegnungen Isernhagen IBI“ bieten am Samstag, den 2. Juli eine geführte Fahrradtour zum Picknickplatz an der Windkraftanlage Calendula am Trülldamm in Fuhrberg an.
Gestartet wird um 10.00 Uhr in Kirchhorst auf dem Parkplatz gegenüber der Nikolaikirche. Zum Ziel geht es auf gut ausgebauten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen über Burgwedel. Ein Zustieg ist dort bei der Feuerwehr Burgwedel am Mühlenbruchdamm 1 gegen 10.20 Uhr möglich.
An der Windkraftanlage werden die Besucher um 11.00 Uhr vom Windkraftmüller Heino Visel erwartet, der für eine fachkundige Einführung und für Fragen zur Verfügung steht. Nach einen Imbiss, für den jeder selbst sorgen muss, treten die Teilnehmer den Rückweg an.
Die Initiative der IBI-Mitglieder hat den Hintergrund, dass polnische Gäste aus Isernhagens Partnerstadt Suchy Las mit dabei sind. Die Fahrt ist auch offen für Windkraftskeptiker, die sich vor Ort über die Vor- und Nachteile einer Windkraftanlage, wie sie auch für Isernhagen geplant ist, informieren wollen.
Das Ziel ist auch mit dem PKW zu erreichen.
Die Rückkehr nach Kirchhorst ist für ca. 14 Uhr vorgesehen.
Die Streckenlänge für Hin- u. Rückfahrt wird etwa 30 km betragen. Jeder Teilnehmer fährt auf eigene Gefahr und sollte über ein verkehrssicheres Fahrrad verfügen. Auch Fahrer mit Pedelecs sind willkommen.
Nähere Hinweise zur Radtour bei Siegfried Lemke, Telefon 05136-7847.