Einstimmiges Vorstandsvotum für Amtsinhaber Bogya

„Mit der Unterstützung der CDU kandidiere ich gern erneut"

ISERNHAGEN (r/bs). Nachdem bekannt wurde, dass sich die Bürgermeister aus Burgwedel und der Wedemark um neue Aufgaben bewerben, hörte man häufiger die Frage: Wie geht es in Isernhagen weiter?
Aus Sicht der CDU ist diese Frage jetzt geklärt. Während der Vorstandssitzung des CDU-Gemeindeverbandes vom 26. Juni im Hotel Hennies bekundete Arpad Bogya seine Bereitschaft zu einer erneuten Kandidatur um das Amt des Bürgermeisters.
„Mit der Unterstützung der CDU kandidiere ich gern erneut", erklärte Bogya gegenüber dem Vorstand. Im Vorfeld der Sitzung hatte sich eine Findungskommission mit der Bürgermeisterwahl 2014 beschäftigt.
Diese hatte bereits Gespräche mit dem Amtsinhaber geführt. Entsprechend entspannt wurde der Tagesordnungspunkt behandelt. Der Vorstand sprach sich einstimmig für die Nominierung von Arpad Bogya aus.
Der CDU-Vorsitzende Burkhard Kinder gratulierte dem Bürgermeister. „Dieses einmütige Votum ist ein guter Start und ein deutliches Signal an die Mitglieder der Isernhagener CDU": Dieser Einschätzung schloss sich auch Helmut Lübeck, Vorsitzender der CDU-Ratsfraktion im Isernhagener Gemeinderat an. Das letzte Wort haben allerdings die Isernhagener CDU-Mitglieder.
Im nächsten Schritt wird eine Mitgliederversammlung über die Aufstellung des Bürgermeisterkandidaten in einer Urwahl entscheiden.