Eine musikalische Liebeserklärung

Das Klaviertrio (v.r.) Nicolai Krügel (Klavier), Susanne Gutfleisch (Violoncello) und Birte Päplow (Violine) spielt zwei der schönsten Klaviertrios der Literatur. (Foto: Förderkreis Kirchenmusik)

Sonderkonzert in der Christophoruskirche Altwarmbüchen

ALTWARMBÜCHEN (bs). Der Förderkreis Kirchenmusik der Christophorus-Gemeinde Altwarmbüchen lädt seine Förderer, Freunde und die Öffentlichkeit zu einem Sonderkonzert zur Unterstützung der Kirchenmusik am Sonntag, den 29. Oktober um 18.00 Uhr in die Christophoruskirche ein.
Das Klaviertrio Nicolai Krügel (Klavier), Birte Päplow (Violine) und Susanne Gutfleisch (Violoncello) spielen zwei der schönsten Klaviertrios der Literatur. Der Konzertabend beginnt mit einer musikalischen Liebeserklärung des damals jungen Johannes Brahms an Clara Schumann.
Im zweiten Teil wird eines der beliebtesten und schönsten Instrumentalwerke Franz Schuberts dargeboten, es wirkt äußerlich klassisch, im Detail steckt es aber voller Überraschungen. Es umfasst einmal das Trio in H-Dur op.8 von Johannes Brahms, ein leidenschaftliches Werk, entstanden aus der Begegnung mit dem Ehepaar Schumann.
Dazu wird das B-Dur-Trio von Franz Schubert erklingen. Es ist das sanglichere seiner beiden Trios, bei dem man sich in einer anderen Sphäre wähnt.
Nicolai Krügel studierte Klavier in Weimar und München. Heute lebt er als freischaffender Pianist in Hannover. Birte Päplow war im Jahr 2009 bereits zu Gast in Altwarmbüchen. Sie studierte Violine in Berlin und ist seit 2006 Mitglied der 1. Violinen des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover.
Susanne Gutfleisch studierte Violoncello in Weimar. Sie spielt in diversen Kammermusikensembles und unterrichtet in Markt Oberdorf. Das Konzert dauert ca. 90 Minuten, in einer kleinen Pause werden Säfte, Wasser und Sekt angeboten. Die Organisatoren freuen sich über rege Teilnahme.
Der Förderkreis setzt mit diesem 22. Sonderkonzert die seit elf Jahren bestehende Reihe anspruchsvoller Musik fort, bietet so Nichtalltägliches in der Gemeinde an und bereichert das kulturelle Leben am Ort. Im Vorverkauf gibt es im Kirchenbüro Karten zum üblichen Preis von 10 Euro, an der Abendkasse kosten sie 12 Euro.