Eine Ära geht zu Ende: 30 Jahre EKT

Auflösung des Eltern-Kinder-Treffs Isernhagen

ISERNHAGEN (r/bs). Ein verwüstetes Wohnzimmer, Spielzeug überall, quengelnde Kinder und genervte Mütter – wer kennt das nicht? Um dieser Situation zu entgehen, hat eine Gruppe motivierter Mütter vor knapp 30 Jahren den Eltern-Kinder-Treff Isernhagen gegründet.
Ein ausreichend großer Raum mit genügend Spielzeug sollte her, damit sich Mütter mit ihren Kleinkindern nicht immer im privaten Bereich treffen mussten. Daraus entstand im Laufe der Jahre ein Verein mit über 50 Mitgliedern, der in zwei Räumen in Altwarmbüchen Spielgruppen unterhielt. Neben den festen Eltern-Kind-Gruppen gab es ein reichhaltiges weiteres Angebot, z.B. ein offenes Babycafé, Flohmärkte, Informationsveranstaltungen zu Themen rund ums Kind sowie die Beteiligung an diversen Festen der Gemeinde Isernhagen.
Mittlerweile ist das Angebot an Krippenplätzen und Tagesmüttern in der Gemeinde sehr groß, und viele Mütter fangen schon frühzeitig wieder an zu arbeiten. „Die Nachfrage nach Spielgruppen ist in letzter Zeit stark zurück gegangen“, stellt Silke Scholz, Vorstandsvorsitzende des Vereins, fest.
„Damit hat sich der Zweck des Vereins, Anlauf- und Kontaktstelle für junge Mütter mit Kleinkindern zu sein und Spielgruppen zu organisieren, überholt. Wir freuen uns aber sehr, die beliebten Flohmärkte weiter organisieren zu können“.
Die Mitgliederversammlung am 30. Mai beschloss die endgültige Auflösung des Vereins zum 30.06.2016. Die Mitgliedschaft muss nicht gekündigt werden, sie erfolgt automatisch.
Das Flohmarktteam des EKT wird sich in den Förderverein der Grundschule Altwarmbüchen eingliedern und künftige Flohmärkte mit dem Förderverein als Veranstalter organisieren.