Dirk Leifers bleibt Ortsbrandmeister in Isernhagen FB

Sie erhielten die Ehrennadel des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes: Jürgen Prothmann (2. v. l.), Bernd Scheffler (3. v. l.) und Volker Leifers (3. v. r.). Arpad Bogya (r.), Dirk Leifers (2. v. r.) und Ute Splinter-Kempter (l., stv. Ortsbrandmeisterin) freuten sich mit ihnen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Neubau des Feuerwehrhauses steht in den nächsten Jahren an

ISERNHAGEN FB (bgp). Auf ein relativ ruhiges Geschehen mit 19 Einsätzen und insgesamt 3578 Dienststunden blickte die Freiwillige Feuerwehr Isernhagen FB auf ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Mit der Wahl zum Ortsbrandmeister wurde Dirk Leifers von den Kameradinnen und Kameraden am vergangenen Freitag in seinem Amt bestätigt.
Insgesamt zufrieden waren die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Isernhagen FB, denn im Vergleich zu den Vorjahren habe sich schon einiges getan, betonte Dirk Leifers. Alle Aktiven der Freiwilligen Feuerwehren in der Gemeinde Isernhagen wurden in 2015 mit neuen Helmen ausgestattet. Der Neubau des Feuerwehrhauses in Altwarmbüchen ist bereits bezogen, die geplanten Neubauten für einige andere Ortschaften in Isernhagen sind auf dem Weg.
Das bestehende Feuerwehrgerätehaus in Isernhagen FB ist mittlerweile viel zu klein, das Tierrettungsfahrzeug musste bisher auf dem Außengelände stehen und wies schon witterungsbedingte Schäden auf. Zwischenzeitlich wurde ein Carport errichtet, unter dem zwei Fahrzeuge stehen, sodass im Feuerwehrhaus schon etwas mehr Platz ist. „Es ist eine Übergangslösung, damit können wir erst mal leben“, war der positive Kommentar von Leifers im Hinblick auf das Provisorium in Isernhagen FB.
Der Wunsch nach einem größeren Feuerwehrgerätehaus wird in den nächsten Jahren Wirklichkeit werden, doch bis dahin muss sich die Feuerwehr noch in Geduld üben. Auf einem freien Grundstück an der BAB A7 soll der Neubau erfolgen. Die vorhergegangene Standortdebatte beinhaltete zunächst, mit der Freiwilligen Feuerwehr Isernhagen KB gemeinsam ein Gerätehaus zu bauen. Eine Option, die aufgrund des Feuerwehrbedarfsplanes wieder verworfen werden musste. Gemeindebürgermeister Arpad Bogya gab sich zuversichtlich, dass der Neubau in FB spätestens bis Ende 2019 fertiggestellt sein sollte.
„Von dramatischen Vorfällen sind wir weitgehend verschont geblieben“, fasste Leifers das Einsatzgeschehen des Vorjahres zusammen. Außerdem habe sich die Freiwillige Feuerwehr Isernhagen FB im Verbund mit zahlreichen Wehren aus der Region Hannover an einer Großübung beteiligt, bei der die Medizinische Hochschule für eine Großschadenlage mit vielen Verletzten umgerüstet und 200 Notfallbetten eingerichtet werden mussten.
In diesem Jahr standen bei der Wehr in FB Wahlen an. Gewählt wurden: Jürgen Saupe und Friedel Könecke (Gruppenführer und Stv.), Pia Leifers und Niko Ebeling (Jugendwartin und Stv.), Rodrigo Meinhardt (Kassenwart), Anika Oppermann (Schriftwartin), Hans-Jürgen Laes (Atemschutzbeauftragter), Manfred Saupe und Hans-Jürgen Prothmann (Gerätewart und Stv.), Wolfgang Schneider (Sicherheitsbeauftragter), Volker Leifers (Festausschuss).
Eine Ehrenurkunde für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten Ulrike Hildebrand, Dr. Friedrich-Edmund Horstmann, Curt Paetzold und Friedel Schäfer. Die Ehrennadel des Niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes erhielten Volker Leifers (Silber), Jürgen Prothmann (Bronze) und Bernd Scheffler (Bronze).