Die Gemeinde Isernhagen würdigte zahlreiche Sporttreibende

Oliver Mengershausen (l.) und Karl-Günther Wieneke (r.) gratulierten der Schachmannschaft U-10 der Schach-Drachen Isernhagen, welche Bezirks-Mannschaftsmeister U-10 wurde. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)
 
Voll wurde die Bühne zur Ehrung der Regionsmeister für die Saison 2014/15. Oliver Mengershausen (Mitte) und Karl-Günther Wieneke (r.) überreichten die Urkunden an die männliche A-Jugend Handballmannschaft des TuS Altwarmbüchen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

148 Aktive erhielten Auszeichnungen für besondere Leistungen

ALTWARMBÜCHEN (bgp). In der mit rund 250 Gästen voll besetzten Aula der Grundschule Altwarmbüchen wurden am vergangenen Wochenende Sportler aus der Gemeinde Isernhagen für ihre besonderen Leistungen geehrt. E-Jugend-Fußballer waren ebenso mit von der Partie wie Senioren, die tanzen oder sich für den Schützenverein einsetzen.
Oliver Mengershausen, Vorsitzender des Rates der Gemeinde Isernhagen, hatte am Freitagabend im wahrsten Sinne des Wortes alle Hände voll zu tun. Als Vertreter des Gemeindebürgermeisters Arpad Bogya überreichte er zusammen mit Karl-Günther Wieneke, Sprecher der Sport AG Isernhagen, Medaillen und Urkunden für besonders verdiente Sportler.
Beide hatten viele Hände zu schütteln, um den weiblichen und männlichen Athleten für Ihre Leistungen zu gratulieren. Untermalt wurde die Veranstaltung mit Songs von zwei jungen Musikern und einer Sängerin aus der Musikschule.
Oliver Mengershausen sprach seinen Dank an die Eltern aus, die ihre Kinder zu den sportlichen Ereignissen quer durch die Region führen. Er hob das breite Spektrum der Sportarten hervor, die in Isernhagen vertreten seien und lobte die hervorragenden Leistungen der Sportler, die nicht nur in der Bezirks- oder Kreisklasse, sondern auch bei Wettkämpfen der Landes- und Bundesebene erreicht wurden. Vertreten waren sowohl Einzelsportler, wie etwa beim Schwimmen, Badminton oder Leichtathletik als auch Fußball-, Schwimm- und Handball-Mannschaften. Geehrt wurden ebenfalls Personen, die sich als Übungsleiter, Trainer oder in der Vorstandsarbeit besonders verdient gemacht haben. Mengershausen hob die Wichtigkeit der Vereine in der Gemeinde hervor und warb dafür, Zuwanderer über die sportlichenn Aktivitäten schnell zu integrieren.
Karl-Günther Wieneke freute sich, dass der TuS Altwarmbüchen allein 16 Auszeichnungen in fünf unterschiedlichen Sportarten für sich reklamieren konnte. Der Routinier leitete bereits zum 18. Mal die Ehrung der Sportler aus der Gemeinde. So erhielt Valerie Schluchtmann vom TuS Altwarmbüchen Leichtathletik eine Ehrung in der Disziplin Schlagball. Sie war Kreisbeste mit einer Weite von 28,5 Metern. Kerstin Schrämmer vom TuS Altwarmbüchen errang Platz 2 bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften der Seniorinnen im Diskuswurf in Sulingen. Sie errang außerdem Platz 1 bei den Bezirksmeisterschaften im Diskuswurf und im Kugelstoßen. Für große Erfolge in den Disziplinen Hochsprung, 800 m Lauf, Mehrkampf, 3- und 4-Kampf wurde Christian Ifrim vom Rukeli-Trollmann e. V. geehrt. Er belegte in der NLV Bestenliste den ersten Platz im 3- und 4-Kampf.
Olaf Bertallot vom Wassersportverein Altwarmbüchen belegte bei der Deutschen Meisterschaft Platz 3 in der Bootsklasse Varianta auf dem Ratzeburger See. Bei den Seniorenmeisterschaften des NLV/BLV belegte Helmut Pohlmann den 2. Platz im Kugelstoßen. In dieser Disziplin holte er sich auch den Bezirksmeistertitel. Unter großem Jubel betrat die Cheerleading Mannschaft Crazy Devils Hip Hop des FC Neuwarmbüchen die Bühne. Die Sportlerinnen hatten Platz 3 bei der Deutschen Meisterschaft im Hip Hop Dance vorzuweisen. Besondere Leistungen hatte auch die Leichtathletik-Mannschaft U 12 des Rukeli Trollmann e. V. erzielt. Sie wurde Kreismeister bei den Kreis-Mehrkampf-Meisterschaften. Rüdiger Kühn vom TuS Altwarmbüchen wurde besonders geehrt, weil er im Jahr 2015 zum 40. Mal ununterbrochen das Deutsche Sportabzeichen errungen hatte.
Karl-Günther Wieneke dankte auch den zahlreichen Ehrenamtlichen, die als Trainer oder im Vorstand tätig seien und ehrte im Zuge dessen Gisela Bowè, die seit 40 Jahren als Übungsleiterin für Kinder und Damen mit sehr viel persönlichem Einsatz dabei ist. Mittlerweile kämen die Sportler aus den vergangenen Jahrgängen des Kinderturnens schon mit ihren eigenen Kindern zum Sport, merkte Wieneke während der Ehrung schmunzelnd an.
Die langjährige Arbeit von Angelika Gottschalk für den SSV Kirchhorst wurde gewürdigt, da sie bereits seit über 50 Jahren einerseits als Übungs- und Abteilungsleiterin im Turnen und in verschiedenen Ämtern ehrenamtlich tätig ist. Zum Abschluss der 48 Einzel- und Mannschaftsehrungen erhielt Hans-Erwin Remke für 23 Jahre Vorstandsarbeit „an vorderster Front" in der Schützengesellschaft Isernhagen HB eine Urkunde.