Die „Erdbeerbande“ geht in Kirchhorst an den Start

Frank Niemeier, 1. Gemeinderat (2.v.l.), Denis Siewert, „Maschseekinder“ (3.v.l.) und Betreuerin Silve Dumann (4.v.l.) freuen sich mit der „Erdbeerbande“ über den Start in Kirchhorst. (Foto: Dana Noll)

Neue Großtagespflege in Isernhagen/Kirchhorst eröffnet

KIRCHHORST (dno). Die „Erdbeerbande“ bereichert seit 1. April 2016 die Gemeinde Isernhagen. In Kirchhorst, Großhorst 15c, wurde eine neue Großtagespflege errichtet, die Kinder im Krippenalter betreut – Plätze sind noch vorhanden.
„Für mich war es wichtig, dass es eine Frühbetreuung ab 7 Uhr gibt und einen sehr guten Betreuungsschlüssel“, so Simone Blome, deren knapp 2-jähriger Sohn Bjarne derzeit zur Eingewöhnung bei der „Erdbeerbande“ ist.
Das etwa 70 Quadratmeter große Objekt mit zusätzlicher Außenfläche, wurde als Lager und Büro genutzt und war vor Anmietung leer stehend. Nun sind helle, ansprechende und kindgerechte Räumlichkeiten entstanden, die eine „familiennahe Betreuung“ ermöglichen. So gibt es eine große Küche mit integriertem Essplatz, „damit sich die Kinder so aufgehoben fühlen wie zu Hause“.
Die Planung für die Großtagespflege begann Anfang 2015. Als Partner und Träger agieren die „Maschseekinder“, eine gemeinnützige GmbH, die im Jahr 2009 in Hannover gegründet wurde und bereits zahlreiche Kindertagesstätten betreibt. In das Projekt in Kirchhorst investierten die Betreiber etwa 15.000 Euro, dazu kam noch ein Zuschuss der Gemeinde in Höhe von 10.000 Euro.
„Durch die Nachfrage waren wir motiviert, noch eine weitere Großtagespflege ins Leben zu rufen, die eine tolle Ergänzung zu den bereits bestehenden Einrichtungen in der Gemeinde ist“, so Frank Niemeier, 1. Gemeinderat.
In der „Erdbeerbande“ können zehn Kleinkinder im Krippenalter wochentags von 7 Uhr bis 15 Uhr betreut werden. Derzeit werden zwei Jungen eingewöhnt, weitere Anmeldungen für den Spätsommer liegen vor. Es gibt jedoch noch freie Plätze! Silve Dumann ist als Betreuungskraft in der Großtagespflege tätig, weitere zwei Kräfte, darunter auch eine Erzieherin, sollen demnächst das Team unterstützen.