Das neue Feuerwehrhaus glänzt mit moderner Technik

Schnell und effizient wurde das Umzugsgut von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Altwarmbüchen verladen. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Stützpunktfeuerwehr Altwarmbüchen bezog die fertiggestellten Räumlichkeiten

ALTWARMBÜCHEN (bgp). Mit gepackten Kisten warteten die tatkräftigen Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Altwarmbüchen am Übergangsstützpunkt auf das Eintreffen des Mietfahrzeugs, um alles für den Umzug in das neue Feuerwehrhaus an der Bernhard-Rehkopf-Straße einzuladen.
Selbst in Alltagsdingen gut organisiert zeigte sich die Feuerwehr beim Umzug. Noch am Vorabend war eine Lastwagenvermietung kurzfristig abgesprungen und ließ die Feuerwehr mit ihrem Umzugsvorhaben buchstäblich im Stich. Schnell hatte Ortsbrandmeister Marc Perl einen anderen Lastwagen organisiert, der am Samstagmorgen auf den Hof des Übergangsquartiers rollte.
Mit kurzen und knappen Kommandos herrschte höchste Sicherheit und Effizienz beim Verladen der Kartons mit Helmen, Ausrüstungsgegenständen und vielem mehr. Die Helfer waren guter Stimmung, sie hatten den großen Lastwagen binnen einer halben Stunde vollgepackt und alles stand bereit zur Abfahrt an den neuen alten Standort der Feuerwehr.
Dort angekommen, verstauten die Aktiven das Material an Ort und Stelle. In den Räumen des Feuerwehrhauses ist nun alles gut untergebracht, ein Strom- und Druckluftanschluss sowie eine Abgasabsauganlage für jedes Fahrzeug in der großen Halle sind Bestandteil der Ausstattung.
Im Gegensatz zu früher sind die sieben großen Rolltore nun zum Farrelweg ausgerichtet und ermöglichen eine schnelle An- und Abfahrt. Mitte Dezember 2014 war der Stützpunkt der Feuerwehr übergangsweise an die Hannoversche Straße verlegt worden, Anfang Januar 2015 erfolgte der Abriss des alten Feuerwehrhauses an der Bernhard-Rehkopf-Straße.
Die Mitglieder der Feuerwehr freuten sich über die rasche Fertigstellung des neuen Feuerwehrhauses, denn so konnte der Umzug noch in diesem Jahr erfolgen. In allen Phasen des Umzugs herrschte volle Einsatzbereitschaft für den Brandfall. Die offizielle Einweihungsfeier der neuen Räumlichkeiten ist für Anfang Dezember geplant.