Chorkonzert mit Cantamus in der Christophoruskirche

Von Mendelssohn bis West Side Story reicht das Repertoire des Kirchhorster Chors Cantamus. (Foto: Sandra Engelhardt)

„Da capo”! Von Mendelssohn bis West Side Story

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Der Kirchhorster Chor Canamus e.V. ist am Samstag, den 17. September um 17.00 Uhr in der Christophorus-Kirche in Altwarmbüchen zu Gast.
„Noch einmal bitte!“ könnte man den italienischen Ausdruck „da capo!“ frei übersetzen, der das aktuellen Programm des Kirchhorster Chores betitelt.
„Doch für Altwarmbüchen müsste es eigentlich „ein letztes Mal!“ heißen“, räumt Chorleiter Martin Schulte ein. Denn dieses Konzert bildet den Abschluss einer kleinen Konzerttournee in der näheren Umgebung, bevor ab Oktober wieder am Weihnachtsprogramm gearbeitet wird. „Umso mehr freut sich der Chor, dieses Programm noch einmal aufführen zu können“, ergänzt Chorvorsitzende Ingrid Teichert.
Auf dem Programm stehen neben den Highlights aus den vergangenen Jahren auch Neu-Einstudierungen so unterschiedlicher Komponisten wie Felix Mendelssohn Bartholdy oder Billy Joel. Geschickt und einfühlsam gestaltet der Chor seine Programme, so dass die Mischung aus geistlichen a-cappella- Werken, Hits aus der „West Side Story“, ironischen Volksliedbearbeitungen oder auch wunderschönen Kunstlied-Sätzen von den ersten Tönen an überzeugt.
Am Klavier begleitet den Chor der hannoversche Jazzpianist Markus Horn.
Zur Deckung der Kosten werden Eintrittskarten zum Preis von 8 Euro verkauft. Sie sind ab sofort erhältlich bei LeseNest Altwarmbüchen, Bothfelder Straße (im Zentrum zwischen Gemeindebücherei und Post-Station).
Nähere Informationen finden Interessierte unter www.cantamus-chor.de.