Chorkonzert mit Cantamus in der Christophoruskirche

Die Cantamus-Männer haben für das Konzert in Altwarmbüchen eine besondere Einlage vorbereitet. (Foto: Cantamus)

Vielfältiges Programm von Mendelssohn bis Night Fever

ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Am kommenden Sonntag, 27. Juli, ist der gemischte Chor Cantamus aus Kirchhorst in der Christophoruskirche Altwarmbüchen zu Gast. Konzertbeginn ist um 18.00 Uhr.
Der Chor Cantamus e.V. ist mit seinen Programmen immer für eine Überraschung gut. Und nach der norddeutschen Erstaufführung eines Requiems des englischen Komponisten Bob Chilcott im letzten Herbst wollen die 45 Sängerinnen und Sänger ihr Publikum nun mit einer besonderen Mischung unterhalten. „Von Mendelssohn bis Night Fever“ heißt das Programm, das mit bekannten und weniger bekannten Werken überzeugt.
Neben geistlichen a-cappella-Werken etwa von Felix Mendelssohn Bartholdy gibt es Hits aus der „West Side Story“, ironische Volksliedbearbeitungen oder auch wunderschöne Kunstlied-Sätze, die mit ihrer Schlichtheit einen wirkungsvollen Kontrast zu den begleiteten Chorwerken bieten werden. Am Klavier begleitet den Chor der hannoversche Jazzpianist Markus Horn.
„Anfang das Monats haben wir das Programm erstmals in Ehlershausen aufgeführt“, berichtet die erste Vorsitzende Sylvia Feil. Für das altwarmbüchener Publikum haben sich die Cantamus-Männer nun noch einen Extra-Programmpunkt einfallen lassen. „Damit wollen wir besonders die weiblichen Gäste erfreuen“, fügt Martin Roßmann, 2. Vorsitzender, schmunzelnd hinzu. Der Eintritt kostet 8 Euro.