CDU wählt Arpad Bogya erneut zum Bürgermeisterkandidaten

Rainer Fredermann, MdL, gratuliert Gerhild Köhne, Rita Fischer, Prof. Dr. Wilhelm Grebe, Clemens Lütke-Börding, Kurt Varney mit CDU-Chef Burkhard Kinder (v.l.n.r.). (Foto: CDU Isernhagen)

Mitgliederversammlung mit Ehrung langjähriger Parteifreunde

ISERNHAGEN/ALTWARMBÜCHEN (r/bs). Zur Mitgliederversammlung traf sich die CDU Isernhagen am Montag im Hotel-Restaurant Hennies in Altwarmbüchen. Im Mittelpunkt standen die Nominierung des Bürgermeisterkandidaten sowie die Auszeichnung langjähriger Parteimitglieder.
Für 40-jährige Parteimitgliedschaft wurden Gerhild Köhne, Rita Fischer, Klemens Lütke-Börding und Kurt Varney geehrt.
Die jugendliche Ausstrahlung von Gerhild Köhne passt so gar nicht zu dem Begriff Urgestein der Isernhagen CDU. Trotzdem gehört sie in die Riege mit Rita Fischer, Klemens Lütke-Börding und Kurt Varney. Diese besonderen Jubilare können aus den vergangenen vierzig Jahren Parteiarbeit auf zahlreiche Aktivitäten und Erfolge für die Isernhagener CDU zurückblicken.
Der Landtagsabgeordnete Rainer Fredermann fand die passenden Worte für die Ehrungen der besonders langjährigen Mitglieder, die mit großem Applaus begleitet wurden. Der Isernhagener Parteichef Burkhard Kinder platzierte die silbernen Ehrennadeln an den Revers der Jubilare.
Prof. Dr. Wilhelm Grebe wurde für eine 25-jährige Mitgliedschaft der CDU geehrt. Der ehemalige Direktor des Flughafens Hannover ist Träger vieler Auszeichnungen. Die Ehrennadel der CDU befindet sich jetzt am Revers von Herrn Grebe unterhalb des Bundesverdienstkreuzes.
Während der Mitgliederversammlung vom 18.11. konnte die Isernhagener CDU zunächst fünf besondere Mitglieder ehren.
Mit Spannung wurde das Ergebnis der Urwahl des Bürgermeisterkandidaten der Isernhagener CDU erwartet. Der Vorstand hatte sich bereits Ende Juni durch ein einstimmiges Votum für eine erneute Kandidatur des Amtsinhabers Arpad Bogya ausgesprochen. Die konstruktiv verlaufende Versammlung von 72 anwesenden CDU-Mitglieder wählte Arpad Bogya mit 75,7 Prozent zum CDU-Bürgermeisterkandidaten für die Bürgermeisterwahl 2014.
Der amtierende Bürgermeister nahm das Ergebnis der Nominierung zum Anlass für einen Aufruf zum Dialog. „Wenn es mir in der Vergangenheit nicht immer gelungen ist, die Bürgerinnen und Bürger bei den Entscheidungen von Rat und Verwaltung "abzuholen" und "mitzunehmen", werde ich den Dialog künftig verbessern“, so Bogya.
CDU-Chef Burkhard Kinder betonte dabei die grundsätzliche Rolle eines Bürgermeisters und den Spagat zwischen der Abwägung von öffentlichen und privaten Belangen. „Ein gewählter Bürgermeister verpflichtet sich, öffentliche Belange in den Vordergrund seiner Entscheidungen zu stellen. Isernhagen gilt in der Region Hannover und in Niedersachsen als Leuchtturm. Nach der Installation der neuen Leuchtmittel für die Straßen in Isernhagen und deren Prämierung für Nachhaltigkeit, wird Isernhagen künftig trotz erheblich geringer Energiekosten wesentlich heller und strahlender leuchten und somit das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger auf unseren Straßen deutlich verbessern."