Boule auf dem neuen Platz in Neuwarmbüchen ist cool

Freuen sich über die Erweiterung auf nunmehr zwölf Plätze: die Boulespieler des FC Neuwarmbüchen, die jetzt auch Spiele in der Bezirksliga ausrichten. (Foto: FCN)

Einweihungsturnier beim FCN

NEUWARMBÜCHEN (r/kl). Nun ist es endlich soweit: die Wettkampfsparte Pétanque des FC Neuwarmbüchen (FCN) kann ihre neuen sechs Boulebahnen einweihen. Dazu findet am Sonnabend, 12. August, ab 10.00 Uhr ein Bouleturnier mit vielen geladenen Gästen aus befreundeten Boulevereinen statt.
Bereits im Jahr 2005 startete die Pétanquesparte mit Training und Spiel auf zwei Bahnen, die dann auf fünf und schließlich auf sechs erweitert wurden. 2013 teilte sich die Sparte in Freizeit- und Lizenzspieler (Pétanque 2). Bereits 2014 wurde der Ligabetrieb aufgenommen und Punktspiele innerhalb der Bezirksliga wurden ausgerichtet.
Am Ende der Saison 2015 wurde der FCN Meister und schaffte den Aufstieg in die Bezirksoberliga, 2016 wurde der Klassenerhalt gesichert und bereits 2017 startete die Pétanquesparte nicht nur in der Bezirksoberliga sondern mit einer weiteren Mannschaft in der Bezirksliga.
Da nun auch Punktspiele in der Bezirksoberliga ausgerichtet werden müssen, wird die Anlage mit viel Eigenarbeit und dank großzügiger Spenden der Mitglieder sowie der Unterstützung der Firma Ralf Strohschänk, Langenhagen, auf nunmehr zwölf Plätze erweitert.
Das Einweihungs-Turnier am 12. August wird als Supermêlée durchgeführt, das heißt, bei jedem der drei Spiele werden die Spielerinnen und Spieler jeweils neu einander zugelost. Dank der Unterstützung durch das Autohaus Bartels gibt es zahlreiche Sachpreise.