Blech löst sich vom Dach

Durch die Sturmböen hatte sich ein Blech vom Dach der Autoradio-Werkstatt gelöst. (Foto: Maik Ströbert/FFW Altwarmbüchen)

Sturmschäden beschäftigen die Feuerwehr

ALTWARMBÜCHEN(r/bs). Wegen stürmischer Böen musste die Feuerwehr Altwarnbüchen am Wochenende zu zwei Einsätzen ausrücken. Ein Baum blockierte die Zufahrt zum Campingplatz Parksee Lohne und ein Blech löste sich vom Dach einer Werkstatt und drohte auf die Hannoversche Straße zu fliegen. Verletzt wurde niemand.
Am Samstag, 17.03.2018 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Altwarmbüchen um 18.59 Uhr per Pieper zu einem umgestürzten Baum alarmiert. Der Baum lag quer über den Alten Postweg und versperrten diesen vollständig. Mit einer Motorkettensäge konnte der Baum von der Straße entfernt werden und die wartenden Autofahrer erreichten somit wieder den Campingplatz am Parksee Lohne.
Der Nachbar einer Autoradio-Werkstatt an der Hannoverschen Straße meldete sich am Sonntag kurz nach neun Uhr der Regionsleitstelle Hannover, dass sich ein Blech vom Dach durch den Wind losreißt. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Feuerwehr Altwarmbüchen wieder über Pieper mit den Stichworten „Blech löst sich von Dach“. Mit Hilfe der Drehleiter konnte ein Trupp auf das Dach steigen, um die Bleche zu entfernen. Anschließend erhielt der Besitzer die Bleche zur weiteren Verwahrung für den Dachdecker.
Auch die Feuerwehren aus Isernhagen NB und HB waren am Samstag im Einsatz. Über Sirenen und Funkmeldeempfänger waren die Feuerwehrkräfte zu einem Garagenbrand in Isernhagen NB, Marienburger Weg, gerufen. Der Eigentümer hatte mit seinem Löschversuch, den in der Garage stehenden Schnellkomposter bereits weitestgehend selbst gelöscht. Der unter Atemschutz eingesetzte Trupp konnte mit einer Kübelspritze den Brand letztlich unter Kontrolle bringen. Der Einsatz war um 21.10 Uhr beendet.