Bilanz nach der Sportlerehrung

Finja Imbrock (von links), Jan Will und Horst Mundt freuten sich über die Urkunden der Sportlerehrung. (Foto: G. Ledig)

Leistungen im Wassersportverein gewürdigt

ALTWARMBÜCHEN (r/gg). Nach der Sportlerehrung der Gemeinde Isernhagen gab es im Wassersportverein (WSV) Grund zur Freude. Horst Mundt wurde für sein ehrenamtliches Engagement ausdrücklich geehrt. Er betreut durchgängig, seit 1977 und damit mehr als 40 Jahre, die Segel-Ausbildung des WSV für Binnengewässer zum Erwerb des Sportbootführerscheins Binnen. Er koordiniert die theoretische und praktische Ausbildung, schult Segelschüler auf dem Altwarmbüchener See und organisiert die amtliche, vom Deutschen Segler Verband durchgeführte Führerscheinprüfung. Im Juni 2017 fand unter seiner Leitung die 40. WSV-Segelprüfung statt. Seit 1977 sind mehr als 680 Segelschüler von ihm betreut und erfolgreich zur Prüfung geführt worden.
Ehrungen gab es zudem für die WSV-Jugend: Jan Will (Jahrgang 2008) er wurde im September 2017 Bezirksmeister im Optimist B. Finja Imbrock (Jahrgang 2006) wurde am  im Juni 2017 in Steinhude Landesmeisterin bei der Niedersächsischen Landesjüngstenmeisterschaft im Optimist B.