Auszeichnung für „Politik zum Anfassen“

Preisübergabe den Verein Politik zum Anfassen. (Foto: Politik zum Anfassen e.V,)

Niedersächsischen Sportjournalistenpreis in der Kategorie Hörfunk/TV

HANNOVER/ISERNHAGEN (r/bs). Nachdem der Film “Ankommen in Deutschland - Wie Flüchtlinge in Sportvereinen integriert werden” des Vereins Politik zum Anfassen e.V. bereits in Rio im Wettbewerb "Kid Witness News" von Panasonic ausgezeichnet wurde, erhielt der Verein für den Film gestern den Niedersächsischen Sportjournalistenpreis in der Kategorie “Hörfunk / TV” übergeben von Herrn Innenminister Boris Pistorius.
Der Film, der in Zusammenarbeit mit der Realschule Isernhagen, dem Schulleiter Jens Könecke und dem Helfernetzwerk Isernhagen beim TSV Isernhagen für den "Kid Witness News"-Wettbewerb entstand, überzeugte mit seinen Emotionen und der Botschaft, dass der Sport Menschen miteinander verbindet. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich intensiv mit der Integrationskraft des Sports und setzten diese filmerisch in Szene.
Mit dem Film wollen die SchülerInnen zeigen, wie einfach Integration sein und wie viel man voneinander lernen kann und dass miteinander Fußball zu spielen auch ohne gemeinsame Sprachkenntnisse möglich ist. Wie reagieren Jugendliche auf Geflohene? Wie funktioniert Integration wirklich? Was spielt der Sport für eine Rolle dabei? Diese Fragen bewegten 18 Schülerinnen und Schüler des 9. und 10. Jahrgangs der Realschule Isernhagen.
Das Ergebnis ist der mehrfach preisgekrönte Film, der dem Wissenschaftlichen Leiter der Fachhochschule des Mittelstands Hannover, Herrn Prof. Dr. Jens Große, eine Träne entlockte und die Jury überzeugte.
Neben dem Team Politik zum Anfassen e.V. erschien auch ein Großteil der beteiligten Schülerinnen und Schüler der Realschule Isernhagen sowie der Ortsbürgermeister und Mitglied des Helfernetzwerks Isernhagen Philipp Neessen, um den Preis vom niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius entgegenzunehmen.
Die Lotto-Sport-Stiftung, vertreten durch Herrn Dr. Hans Ulrich Schneider, in Kooperation mit der Fachhochschule des Mittelstands, vertreten durch Frau Prof. Dr. Anne Dreier, hat nun bereits zum vierten Mal den niedersächsischen Sportjournalismuspreis verliehen. Der Preis wird jedes Jahr an Journalistinnen und Journalisten vergeben, die sich im vergangenen Jahr mit ihren Veröffentlichungen im lokalen Bereich besonders hervorgetan haben.