61 sportliche Leistungen gewürdigt

Arpad Bogya (rechts) gratulierte Helge Mensching, Radsport-Club Blau-Gelb Langenhagen - Elite Herren, der bei der Landesmeisterschaft auf der Radrennbahn Hannover den dritten Platz errang. Für seinen Bruder Eike Mensching, der nicht am Festakt teilnehmen konnte, nahm er die Gratulation zum dritten Platz Landesmeisterschaften Triathlon gleich mit. (Foto: G. Gosewisch)

Bürgermeister gratulierte, Festakt im Isernhagenhof

ISERNHAGEN (gg). Mit der Sportlerehrung im Isernhagenhof am Freitagabend gab die Gemeinde der Sportförderung im Wettkampfjahr 2017 seinen festlichen Abschluss. Rund 500 Gäste, überwiegend Kinder und Jugendliche und ihre Begleiter, waren geladen, Moderator Karl-Günther Wieneke führte durch den Abend. Die Sportvereine erhielten insgesamt 85.000 Euro aus der Gemeindekasse. „Orientiert an der Jugendförderung“, erklärte Bürgemeister Arpad Bogya bei seiner kurzen Ansprache. Wettkampfergebnisse aus den Disziplinen Schwimmen, Leichtathletik, Schießen, Badminton, Segeln, Karate, Triathlon, Radsport, Rollstuhlbasketball, Fußball und Volleyball wurden von der Gemeinde ausgewertet. Die Geehrten hatten sich im Jahr 2017 in ihren Disziplinen auf Kreis-, Bezirks-, Landes- oder sogar bei Deutschen Meisterschaften vordere Plätze erkämpft. Zwei Aktive wurden geehrt, die zum 50. und zum 20. Mal in Folge das Deutsche Sportabzeichen in Gold errungen haben: Ulrich Korittki (ohne Vereinsmitlgiedschaft) und Erwin Polier (TuS Altwarmbüchen). Ehrung für besonderes Engagement erhielten Klaus Peineke (Gorin-No-Sho Isernhagen, Karate), Irma Valenzuela de Krüger (SSV Kirchhorst, Gesundheitssport) und Horst Mundt (WSV Altwarmbüchen, Segeln). Die geehrten Mannschaften kamen aus den Sparten Badminton, Schwimmen, Leichtathletik, Fußball und Volleyball. Auch der Aufstieg der Rolling Chairs Isernhagen wurde gebührend gewürdigt.
Auftritte der Band „Jenny and the Gents“, der Musikschule Isernhagen und Burgwedel, der Boogie Kids des TUS Altwarmbüchen und der Cheerleader des FC Neuwarmbüchen lockerten die Abfolge der 61 Ehrungen kurzweilig auf. Aufmunternde Worte verknüpfte Bürgermeister Arpad Bogya mit Informationen zur Entwicklung der Trainingsstätten. So sei ein weiterer Schritt in Vorbereitung des Sporthallenheubaus am Schulzentrum mit der Ausschreibung der Gewerke vollzogen. Zum Thema Neubau Hallenbad sagte er: „Wir sind auf dem Weg, das Thema zu diskutieren. Standortauswahl oder die Ausprägung - wir begleiten das positiv.“