130 Jahre NBer Feuerwehr

Ortsbrandmeister Tankmar Eisfeld (mit Mikrofon) begrüßte die Gäste der zünftigen Scheunenparty. Dr. Günter Leydecker (v. l.), Ralf Henke (stellvertretender Ortsbrandmeister), Arpad Bogya und Gemeindebrandmeister Clive von Plehn feierten ebenso wie die rund 200 Besucher der Jubiläumsveranstaltung. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Zünftige Scheunenparty zum runden Geburtstag

ISERNHAGEN NB (bgp). Die Ortsfeuerwehr Isernhagen NB feierte jetzt das 130-jährige Bestehen und legte das Fest mit der „Blaulicht-Party“ zusammen, die traditionell jedes Jahr auf Gemeindeebene gefeiert wird.
In der zünftig geschmückten Scheune der Familie Bode ging es fröhlich zu, nach einem leckeren Essen wurde das Tanzbein geschwungen, da DJ Philipp Glase aus Hannover den rund 200 Gästen kräftig einheizte.
Ortsbrandmeister Tankmar Eisfeld war begeistert von der „tollen Kulisse“ anlässlich der Jubiläumsfeier. Für Eisfeld war dies einer der letzten Anlässe, welchen er in seiner jetzigen Funktion bei der Feuerwehr zu eröffnen hatte. Die Amtszeit als Ortsbrandmeister wird seinem Wunsch entsprechend bald beendet sein, wenn der Nachfolger Stefan Wucherpfennig die Leitung der NB´er Wehr am 2. Juli übernehmen wird.
Zu den Ehrengästen zählte auch Gemeindebürgermeister Arpad Bogya, der für die Wehr ein „Flachgeschenk“ dabei hatte. Er hob den „ersten Leuchtturm der Jugendarbeit“ in der Feuerwehr NB hervor, welche Signalwirkung auf andere Ortswehren gehabt habe. Angesichts des Alters der Feuerwehr Isernhagen NB, merkte er schmunzelnd an: „130 Jahre alt wird man nicht ohne weiteres" und lobte das beispielhafte Engagement. Ortsbürgermeister Dr. Günter Leydecker betonte die Leistungen der Wehr für die Sicherheit und das Zusammenleben im Dorf und überbrachte die Glückwünsche für den Ortsrat.