100.000 Euro Schaden bei Brand im Supermarkt

Durch das schnelle Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehren konnte größerer Schaden am Gebäude verhindert werden. (Foto: Thomas Extra/FFW)

Brandermittler noch auf Spurensuche

ISERNHAGEN NB (bs). Bei dem Feuer im Supermarkt an der Straße Am Ortfelde in Isernhagen NB am Freitagnachmittag ist ein Sachschaden von rund 100.000 Euro entstanden. Menschen sind nicht zu Schaden gekommen. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist bislang unklar.
Eine Mitarbeiterin bemerkte gegen 16.30 Uhr Rauchentwicklung in dem Markt, evakuierte daraufhin mit ihren Kollegen das Gebäude, in dem sich auch noch mehrere Kunden aufhielten, und alarmierte die Rettungskräfte.
Die Feuerwehr löschte die Flammen, die offenbar in einem Aufenthaltsraum des Geschäftes ausgebrochen waren. Durch das Feuer wurde lediglich der Aufenthaltsraum in Mitleidenschaft gezogen. Allerdings ist ein Großteil der Supermarktware durch Rauchgas beschädigt worden und muss nun entsorgt werden. Dabei handelt es sich um Waren im Wert von rund 100.000 Euro.
Sowohl am Montag wie auch am Dienstag waren die Brandermittler noch vor Ort auf Spurensuche. Bis Redaktionsschluss gab es noch ein abschließendes Ergebnis.
Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Isernhagen NB und HB sowie die Drehleiter aus Altwarmbüchen, mit deren Hilfe die Dachziegel im seitlichen Bereich des Gebäudes entfernt wurden, um ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl zu verhindern.
Durch das schnelle Eingreifen der 48 Einsatzkräfte mit insgesamt 9 Löschfahrzeugen konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert und somit größerer Schaden am Gebäude vermieden werden.