Mit den Besten aus Niedersachsen am Start

Keno Waldeck (Dritter von rechts) und Jan Krohn (rechts) beim Sprint beim Hallensportfest in Hannover. (Foto: TSG)

TSG-Leichtathleten beim U14-Hallensportfest

GROSSBURGWEDEL (r/gg). Beim dritten Hallensportfest der Altersklasse U14 in Hannover zeigten die jungen Leichtathleten der Turnerschaft Großburgwedel (TSG), Jan Krohn und Keno Waldeck, am vergangenen Wochenende ihr Können.
In der ersten Disziplin, dem Hürdenlauf über 60 Meter, konnte sich Jan Krohn in einem starken Teilnehmerfeld durchsetzen und erreichte in 11,39 Sekunden den zweiten Platz mit nur knappem Abstand zum Erstplatzierten Leon Michelmann vom TSV Asendorf. Keno Waldeck, der im Training sehr gute Fortschritte im Hürdenlauf machte, geriet bei der vorletzten Hürde ins Stolpern und wurde durch Verlassen der Bahn disqualifiziert.
Im Sprint über 60 Meter konnten sich beide Nachwuchshoffnungen in einem Starterfeld von 30 Teilnehmern durchsetzen und gelangten beide in das B-Finale, wo sie sich den zehnten und zwölften Platz sicherten.
Auch im Weitsprung zeigte Jan Krohn, dass sich das Training der letzten Monate bemerkbar macht. Mit 3,93 Meter erreichte er das Finale und steigerte seine Weite noch auf 4,05 Meter. Dies bedeutete den fünften Platz von 30 Teilnehmern.
Beim abschließenden 800 Meter Lauf erwischte Jan Krohn leider den langsameren Lauf von zwei Zeitläufen, sodass er am Ende mit 2:56 Minuten Platz fünf in der Gesamtwertung erreichte und damit hinter seiner persönlichen Bestleistung blieb. Das Trainerteam der TSG ist sehr stolz auf die Leistungen ihrer Athleten. Dass sie sich mit den Besten aus Niedersachsen messen können, haben die Sportler der Altersklasse U12 und U14 bei den vergangenen Hallensportfesten bewiesen, so der Bericht von TSG-Geschäftsführer Nils Budde.
Speziell in der Altersklasse unter 14 Jahren werden bei der TSG noch Kinder mit Begeisterung für die Leichtathletik gesucht, um im Sommer eine Staffel bilden zu können. Interessierte können jederzeit dienstags oder donnerstags jeweils in der Zeit von 17.00  bis 18.30 Uhr zu einem Probetraining in die Sporthalle der Oberschule vorbeikommen. Nach den Osterferien beginnt die Freiluftsaison mit den Trainingseinheiten im Stadion „Auf der Ramhorst“.