Fantastische Skiwoche der TS Großburgwedel im Stubaital

Die Großburgwedeler Skiläufer/innen vor der fantastischen Bergkulisse des Stubaitales. (Foto: TSG Ski)

Skireisegruppe verbrachte eine Woche in den österreichischen Alpen

GROSSBURGWEDEL (r/kl). Zum achten Mal organisierte die Abteilung Skilauf der TSG unter der Leitung von Heidi Beilstein und Barbara Stamm eine Wintersportfahrt in die Österreichischen Alpen, und bereits zum sechsten Mal war das Ziel das schöne Stubaital.
Mit dem „Krössbacherhof“ bei Fritz und Gabi Comployer fanden die Niedersachsen wie schon in früheren Jahren ein gemütliches und familiär geführtes kleines Hotel. Wie gewohnt standen die Gastgeber mit Rat und Tat bereit, wenn es um Fragen von Temperatur, Sonne, Schneeverhältnissen oder auch um einen verlorenen Liftpass ging. Das leckere Frühstücksbüffet sorgte für einen optimalen Start in den Tag.
Für die 17 wintersportbegeisterten Teilnehmer/innen verlief die Woche wettertechnisch betrachtet so wechselhaft wie angekündigt und dennoch besser als die Prognose.
Von sechs Skitagen waren zwei Tage komplett sonnig, zwei Tage teilweise sonnig und an zwei Tagen schneite es ohne Unterbrechung. Einige Teilnehmer nutzten die „Schneetage“ wegen der eingeschränkten Sicht zu Ausflügen nach Innsbruck oder auch zu Spaziergängen durch Neustift; jedoch gab es auch unerschrockene Teilnehmer, die es bei jedem Wind und Wetter auf den Gletscher zog.
Bei eher kühlen Temperaturen herrschten optimale Pistenbedingungen mit trockenem Pulverschnee vor. Aufgrund der starken Schneefälle gab es allerdings an den letzten beiden Tagen wegen erhöhter Lawinengefahr vor allem vormittags ein eingeschränktes Pistenangebot, was die Freude am Skifahren jedoch nicht trüben konnte.
Von der Reiseleitung organisierte gesellige Aktivitäten trugen dazu bei, dass die Woche wie im Fluge verstrich und unvergessliche Momente schaffte. Eine Bergjause am Schaufeljoch auf 3.200 Metern Höhe mit dem traumhaften Blick bis zu den Dolomiten und das Ganze bei strahlendem Sonnenschein, die gemeinsamen Abendessen in benachbarten Gasthöfen, das Tanzen beim Après-Ski an der Mutterbergalm sowie der lustige Abschlussabend, den der Wirt Fritz Comployer mit dem Kutscherspiel bereicherte, bleiben in Erinnerung. Unfallfrei konnte die Gruppe wieder abreisen.
"Schon jetzt ist wieder eine Woche im „Krössbacherhof“ im nächsten Winter reserviert, denn das beliebte Hotel hat viele Stammgäste, die jährlich wiederkommen. Vom 3. bis zum 10. März 2018 plant die Abteilung Skilauf die nächste Skifahrt ins Stubaital. Der Flyer hierzu wird im Sommer 2017 erstellt," teilt Barbara Stamm von der Abteiung Skilauf der TSG mit.