Weiterhin gewohnt zuverlässig

Kennen und schätzen sich schon seit vielen Jahren: Carsten Lambrich (links) und Sebastian Georgi. (Foto: Oliver Krebs)

Carsten Lambrich übernimmt Apotheke Isernhagen von Sebastian Georgi

ISERNHAGEN/LANGENHAGEN (ok). Sie kennen und schätzen sich schon seit vielen Jahren, haben zusammen Pharmazie an der Technischen Universität in Braunschweig studiert.
Und die Apotheker Carsten Lambrich und Sebastian Georgi haben auch gemeinsam in der City Apotheke in Langenhagen gearbeitet, die zu der Zeit von Paul Müller geleitet worden ist. Georgi war noch Filialleiter der Apotheke am Straßburger Platz, ehe er mit der Apotheke Isernhagen sowie der Hirsch- und der Burg-Apotheke in der Von-Alten-Straße in Großburgwedel den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt hat.
Am 1. Februar schließt sich der Kreis – Lambrich, dem jetzt die City Apotheke im CCL gehört, übernimmt die Apotheke Isernhagen am Weizenkamp mit ihren Mitarbeiterinnen; Sebastian Georgi wird sich fortan auf seine beiden weiteren Apotheken in Großburgwedel konzentrieren.
Als Filialleiterin hat Carsten Lambrich die Apothekerin Bianca Claus gewinnen können, die bis jetzt umfangreiche Erfahrungen auf allen pharmazeutischen Gebieten in einer Apotheke in Hannover gesammelt hat. Ansonsten bleibe alles beim Alten, versichert Carsten Lambrich, der die Kunden mit seinem Team in gewohnt zuverlässiger Weise weiter bedienen und beraten wird.
Die Öffnungszeiten der Apotheke Isernhagen: montags bis freitags zwischen 8.30 und 13.30 sowie 14.30 und 18.30 Uhr sowie sonnabends von 8.30 bis 13 Uhr. Telefonisch ist die Apotheke unter der Telefonnummer (0511) 77 54 74 zu erreichen. Mehr im Internet unter www.apotheke-isernhagen.de.
Im Zuge der Übernahme in Isernhagen gibt es auch einen Wechsel in Langenhagen: Carsten Lambrich übergibt die Alte Apotheke an der Walsroder Straße an seine Ehefrau Katrin. Aber auch hier ändert sich am umfangreichen Service nichts; Katrin Lambrich leitet die Alte Apotheke bereits seit zwei Jahren eigenständig, zuverlässig und kompetent.