Radeln für Gesundheit und Umwelt

Mitmachen lohnt sich! Wer für Gesundheit und Umwelt mit dem Rad zur Arbeit fährt kann ein Fahrrad, gesponsert von Gero's Radhaus, gewinnen: Angelika und Gero Schneider, Inhaber von Gero's Radhaus, mit mit AOK-Berater Josef Klause und dem Mitarbeiterteam von Gero's Radhaus. (Foto: Birgit Schröder)

Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ am 1. Juni gestartet

BURGWEDEL/BURGDORF (r/bs). Die landesweite Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ geht in diesem Sommer zum neunten Mal an den Start. Nach dem Motto „Rauf aufs Rad für Umwelt und Gesundheit“ rufen die AOK, das niedersächsische Sozialministerium und der ADFC zur Teilnahme auf.
Mitmachen können alle Berufstätigen. Dazu müssen sie nur, zwischen dem 1. Juni und 31. August an mindestens 20 Tagen den Arbeitsweg mit dem Rad zurücklegen. Auch Pendler, die das Rad bis zur Bus- oder Bahnhaltestelle nutzen, dürfen sich beteiligen. „Die Teilnahme ist nicht nur kostenfrei, sondern- verspricht auch noch einen spürbaren Gewinn an Spaß und Fitness“, unterstreicht Josef Klause AOK Servicezentrum Burgdorf. Sein Kollege Sven Steffens ergänzt: „Im Alltag öfter mal das Fahrrad zu nutzen hat positive Effekte für Umwelt und Gesundheit.“
Die Mitmach-Aktion will die positiven gesundheitlichen Effekte des Radfahrens in eine breite Öffentlichkeit tragen und auch eine bewusstere Nahmobilität mit einer Senkung des CO2-Ausstoßes bewirken.
Als weiterer ganz persönlicher Gewinn winken attraktive Preise der Sponsoren: Gero’s Radhaus stellt ein Fahrrad, Hildegard Braukmann gibt Beauty-Sets und darüber hinaus gibt es auch Fitnessartikel zu gewinnen. Mehr unter www-mit-dem-rad-zur-arbeit.de.