Möbel Staude: Alles Neu und doppelt so groß

Geschafft – Alexander und Helmut Staude (von links) freuen sich über den gelungenen Umbau. (Foto: Hassan Mahramzadeh)

Eröffnung nach Umbau mit verkaufsoffenem Sonntag

HANNOVER. Seit Mittwoch ist bei Möbel Staude die Umbauphase abgeschlossen. Helmut Staude präsentierte der Presse das erweiterte und modernisierte Möbelhaus an der Meelbaumstraße 15, das für eine Investitionssumme von 14 Millionen Euro erweitert wurde.
Der Inhaber zeigte sich sehr zufrieden mit der wirklich sensationell schnellen Fertigstellung des kompletten Gebäudes mit Innenausbau in nur fünf Monaten. „Natürlich haben unsere Mitarbeiter Lärm, Schmutz und Kälte ertragen müssen. Aber die Vorfreude auf ein schönes, neues Haus wiegt stärker“, erklärte er.
Das neue Gebäude ist nun direkt mit dem vorhandenen Haus verbunden. Die Glasfläche der Rotunde wurde auf einen Halbkreis erweitert, ein Restaurant mit viel Chic und Charme fertig gestellt. Die Spindel zur Erschließung der Etagen ist durch eine Besonderheit der Deckengestaltung zu einem echten Highlight geworden. Rund 800 LED-Leuchten sind wellenförmig an der Decke angebracht und sorgen für ein strahlendes Flair.
Im neuen Gesamtgebäude haben sich die Sortimente in Breite und Tiefe vergrößert. Eine italienische Designausstellung im Wohnen und Schlafen, eine außergewöhnliche Leuchtenschau, eine neue Badausstellung sowie ein neuer Babyfachmarkt runden das Gesamtangebot ab. Die Erweiterungsfläche des Neubaus beträgt insgesamt 20.000 m². 50 Arbeitsplätze konnten auf diesem Wege neu geschaffen werden.
Eine Leistung, auf die Inhaber Helmut Staude stolz sein darf, denn schließlich führt die Familie – mittlerweile mit der vierten Generation im Unternehmen – das Möbelhaus seit fast 90 Jahren. In dieser Zeit wurde kontinuierlich investiert, so dass Möbel Staude heute das größte inhabergeführte Möbelhaus in der Stadt Hannover ist.
Ein wichtiges Kriterium für den Erfolg des Unternehmens sieht Helmut Staude dabei in der Zugehörigkeit zur Stadt Hannover: „Wir sind hier geboren, wir mögen unsere Stadt. Wir identifizieren uns mit Hannover, indem wir seit Jahrzehnten Vereine wie Hannover 96, die Indians, die UBC Tigers oder das Pferderennen, das Schützenfest oder das Maschseefest sowie Krankenhäuser und Kindergärten unterstützen.“
Die Verbundenheit der Inhaberfamilie zur Region Hannover dokumentieren nicht zuletzt die großflächigen Hannover-Fotografien von Hassan Mahramzadeh - wunderschöne Blickfänge, die dem Möbelhaus einen ganz persönlichen Charakter mit lokalem Flair verleihen. Für Helmut Staude ausschlaggebend, den Schritt in diese Investition zu wagen, war auch der Wille seiner Söhne, die Zukunft des Unternehmens mit zu gestalten und fortführen zu wollen.
Beide Söhne, Alexander (29) und Marc (27), sind nach erfolgreichem Abschluss ihres Studiums 2007 bzw. 2009 in das Unternehmen eingetreten und bringen mit ihrer Jugend Innovationen, neue Ideen und frisches Know-how ein. Familie Staude und ihr Team lädt morgen im Rahmen eines verkaufsoffenen Sonntags herzlich dazu ein, bei tollen Angeboten und einem Gewinnspiel mit Preisen im Gesamtwert von 20.000 Euro das neue Möbelhaus kennen zu lernen.
 auf anderen Webseiten