Kulinarische Köstlichkeiten aus Nordsee und Atlantik

Friedrich Plaßmeier, Fischberater der EDEKA-Minden, mit einem Prachtexemplar von gepunktetem Steinbeißer. Der Berater bot den Gästen ein Menge Informationen rund um Fisch. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Überzeugungsarbeit für Fisch im E-Center Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (hhs). Am Donnerstag vergangener Woche hatte das E-Center Cramer in Großburgwedel eingeladen zum Kennenlernen eines ganz besonderen Warensegments: Der kulinarische Abend drehte sich um Fisch. Überzeugungsarbeit in Sachen Fisch ist bei der einen Hälfte der Mitbürgerinnen und Mitbürger ein schwieriges Unterfangen, denn sie haben schlechte Erfahrungen damit gemacht. In aller Regel ist eine im Hals stecken gebliebene Gräte der Grund für für lebenslange Aversionen. Die andere Hälfte der Zeitgenossen hat für diese Ablehnung der Delikatessen aus dem Meer keinerlei Verständnis. Bei ihnen finden sich Fisch und Meeresfrüchte regelmäßig auf der Tafel.
Für diesen Abend hatte sich das Team um Marktleiter Jürgen Vogeding eine Menge einfallen lassen. Auf der Speisekarte stand als Vorspeise St. Patrick Bio-Räucherlachs auf Feldsalat mit einer Kräutervinaigrette. Dieser Lachs nimmt unter den gezüchteten Salmoniden eine besondere Stellung ein. Die großen Hälterungsbecken befinden sich einige Seemeilen vor der irischen Küste. Die Fische wachsen dort unter natürlichen Bedingungen heran, müssen mit den Strömungen kämpfen, sich viel bewegen. Das ist der Grund dafür, dass ihr Fleisch angenehm fest ist und weitgehend fettfrei.
Eine besondere Delikatesse bot das Hauptgericht: Gebratene Steinbeißer-Bäckchen in Paprika-Weißweinsoße an Kartoffelpüree. Hier besteht die Kunst darin, den geschmacklichen Übergang von Fisch zum Paprika so zu gestalten, dass das feine Aroma des Steinbeißers nicht im Paprika unter geht. Das war an diesem Abend vollkommen gelungen und hat ein dickes Lob verdient. Den Abschluss bildete Rote Grütze mit Vanillesoße, Mandeleis und Schlagsahne. Für den richtigen Wein bewies an diesem Abend wieder Djawad Keypuri ein gutes Händchen.
Zwischen den Gängen des Menüs gab es eine Menge Informationen rund um den Fisch. Friedrich Plaßmeier, Fischberater bei der EDEKA-Minden, war anwesend und lobte zunächst die E-Center Familie Cramer in Bezug auf ihre Fischabteilungen. Im Hause Cramer sei man schon weiter damit als in vielen anderen Bereichen der EDEKA-Minden.
Bei Cramer habe sich man entschieden, eigene Wege zu gehen. Der Frischfisch werde ausschließlich aus Island bezogen. Island bewirtschafte seine Fischbestände nachhaltig seit 35 Jahren nach Fangquoten, die von den Fischern eingehalten werden müssen. Die Frische der Ware sei garantiert durch geregelten Fang und schnelle Transportwege. Die Ware aus Wildfang wird täglich per Luftfracht zu den Verbrauchern transportiert. In Island gelte Leben im Einklang mit der Natur als Überlebenskonzept. Daher sei die verantwortliche und nachhaltige Nutzung der Fischbestände für die Isländer von grundlegender Bedeutung. Die verantwortliche Meeresfischerei sei in Island mit einem besonderen Siegel zertifiziert.