Kürbissuppe in Burgwedel ist Trumpf bei „Aus Liebe zum Nachwuchs“

Die Gruppe der Kindertagesstätte Fuhrberg verbrachte mit Silvia Kage (r.), Caroline Fischer (2.v.r.) und Carmen Kirsch (l.) einen interessanten Vormittag in der Obst- und Gemüseabteilung des E-Centers Cramer. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Ein Beitrag von Bettina Garms-Polatschek - Kinder lernen etwas über gesunde Ernährung im E-Center

GROSSBURGWEDEL (bgp). Eine Gruppe der Kindertagesstätte Fuhrberg besuchte am vergangenen Mittwoch die Obst- und Gemüseabteilung des E-Centers Cramer in Großburgwedel. Dort erfuhren sie alles rund um die gesunde Ernährung und durften ausgiebig probieren.
Die Kinder waren mit zwei Bussen aus Fuhrberg angereist und wurden vom Fachpersonal der Obst- und Gemüseabteilung herzlich empfangen. Nach einem ausgiebigen Frühstück gingen die kleinen Besucher frisch gestärkt auf Erkundungstour.
Silvia Kage, stellvertretende Marktleiterin, und Abteilungsleiterin Caroline Fischer, erzählten ihnen vieles über gesunde Ernährung und besonders leckere Obst- und Gemüsesorten. „Wir möchten den Kindern das Thema gesunde Ernährung mit Obst und Gemüse näherbringen“ erläuterte Kage den Sinn des Projektes „Aus Liebe zum Nachwuchs“, welches auch für Kinder in höheren Jahrgängen altersgemäß angeboten wird.
Die Kleinen erwiesen sich dabei als sehr interessiert, denn sie stellten viele Fragen und leisteten eigene Beiträge zum Gespräch um dieses wichtige Thema. Eine spannende Kürbiskunde über Zier- und essbare Kürbisse bildeten den Höhepunkt für die Kinder, denn im Anschluss daran durften sie die Früchte aushöhlen und Gesichter hineinschnitzen.
Das Kürbisfleisch bildete die Grundlage für eine köstliche Cremesuppe, welche die jungen Besucher mit Hilfe von Obst- und Gemüseexpertin Carmen Kirsch kochten. Währenddessen hatten die anderen Teilnehmer der Gruppe Zeit, bunte Bilder zu malen und zu plaudern.
Zum Abschluss gab es ein Mittagessen, bei dem die Kürbissuppe genüsslich verspeist wurde. Danach machte sich die Gruppe mit ihren Erzieherinnen und gut gefüllten Tüten fröhlich auf den Heimweg Richtung Fuhrberg.