Entdeckungsreise zu kulinarischen Köstlichkeiten

Austern gelten bei vielen Freunden der Meeresfrüchte als ganz besondere Delikatesse. Dazu gehört natürlich ein Glas Chablis. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Gelungener Gourmetabend bei Moss-Delikatessen

GROSSBURGWEDEL (hhs). Am vergangenen Samstag hatte Moss Delikatessen zu seinem Gourmetabend eingeladen. Das ist Tradition im Hause Moss, immer zum Beginn der Adventszeit als kulinarische Einstimmung auf das Weihnachtsfest.
Zur Begrüßung boten die Veranstalter ihren Gästen einen Punsch an, auf Orangenbasis hergestellt. Das war ein gelungener Einstieg, der die Erwartungshaltung der Gäste beim Gang über den Kurs durch die delikaten Versuchungen kräftig erhöhte. Zunächst ein Halt am Regal mit den bunten, süßen Leckereien zum Weihnachtsfest - eine Augenweide.
Dann fiel der Blick beim Frischgeflügel auf eine frische Gans. Sie lag dort in der Kühlung, dezent dekoriert. Es schien, als habe ein Kunstbäcker dort ein Werk aus Marzipan geschaffen: makellos - zum Anbeißen. Und dann hatte man ihn schon wieder auf der Zunge, den Geschmack, den nur eine Weihnachtsgans bieten kann.
Und schon kam die nächste Versuchung: Lebkuchen, Pfefferkuchen, Schokoladen & Co warteten darauf, verkostet zu werden. Da gab es für viele kein Halten mehr. Eine Frau setzte dann der Schlemmerei ihres Gatten ein Ende: „Denk immer daran, warum früher die Mönche so dick waren...“. Das hatte er verstanden und schritt am Käse vorbei mit ihr zur nächsten Station.
Hier hätten die beiden dennoch einen Halt einlegen sollen: Der Rohmilchkäse aus der Kollektion Xavier David war einzigartig. Und der Bellota-Schinken, eine Spezialität aus Spanien, die drei Jahre lang reift, was zu einem unglaublichen Aroma führt, war ein Hochgenuss. Mit einer umfangreichen Vorstellung von Weinen aus der Toscana wurde dieser Bereich harmonisch abgerundet.
Das weitere kulinarische Angebot war überwältigend: Hummer und Felsenaustern für die Freunde der Meeresfrüchte und gewissermaßen als Probemenü zu Weihnachten Entenkeule mit Orangensauce, Rotkohl und Breznknödel. Und was trinkt man dazu? Chablis und Champagner zu den Meeresfrüchten und zur Ente einen trockenen harmonischen Roten ...