Einkaufsgutschein über 250 Euro gewonnen

Preisübergabe im E-Center Cramer in Großburgwedel (v.l.): Claudia Draheim, Repräsentantin von Freixenet, Marktleiter Jürgen Vogeding und Gewinnerin Susanne Glanz aus Isernhagen HB. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Gewinnspiel vom E-Center und „Freixenet“

GROSSBURGWEDEL (hhs). Susanne Glanz aus Isernhagen H.B. ist ein echter Glückspilz. Sie weiß das und man wurde den Eindruck nicht los, dass es ihr fast ein wenig peinlich ist, darüber zu reden. Jetzt hat die Isernhagenerin einen Einkaufsgutschein von „Freixenet“ gewonnen, dem spanischen Handelsunternehmen für Cava und Wein. Im März hatte „Freixenet“ eine Aktions gestartet, bei der jeder an einer Verlosung von mehreren Hundert Einkaufsgutscheinen teilnehmen konnte, der mindestens drei Produkte von „Freixenet“ bei einem Einkauf erworben hatte.
Susanne Glanz hatte drei Flaschen „Freixenet“, den leckeren Cava (Sekt) eingekauft. „Dann habe ich den Kassenbon zu „Freixenet“ geschickt und nun hat mich Jürgen Vogeding, der Leiter des E-Center Großburgwedel, angerufen und mich gefragt, wann ich meinen Einkaufsgutschein abholen möchte“.
Sie nehme sehr häufig an Preisrätseln und Verlosungen teil, sagte Susanne Glanz und sie habe auch schon sehr viele schöne Preise gewonnen. Vor Kurzem erst sei sie von einer zweiwöchigen Mexikoreise heimgekehrt, auch ein Gewinn, den ein namhafter Reiseveranstalter ausgelobt hatte. „Da war gefragt, warum man immer wieder auf Reisen geht. Ich hatte die Idee zu schreiben, dass ich unheilbar an Reisefieber und Fernweh erkrankt bin. Und ich habe die Reise gewonnen“. Sie habe auch schon einige Male Glück gehabt bei den Verlosungen und Preisrätseln in den Burgwedeler Nachrichten.
Susanne Glanz freute sich sehr über ihren Gewinn, als ihr Claudia Draheim als Repräsentantin des Handelshauses den Gutschein übergab. Insgesamt habe „Freixenet“ 300 Gutscheine über je 250 Euro in der bundesweiten Aktion im März ausgelobt. Zu dem Gewinngutschein gab es noch eine Flasche „Freixenet“ Cava von Jürgen Vogeding und die besten Wünsche, dass die Glückssträhne von Susanne Glanz so schnell nicht abreißen werde.