Edith Hendricks gewann ein Hollandrad im E-Center

Fahrradübergabe im E-Center Großburgwedel. Marktleiter Jürgen Vogeding und Angelika Bleckat übergeben das Hollandrad an Edith Hendricks. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Käse aus Holland verhalf zu neuen Fahrradfreuden

GROSSBURGWEDEL (hhs). Edith Hendricks aus Thönse hat richtig Glück gehabt: Sie ist passionierte Radfahrerin, allein schon des Familienhundes wegen, der zweimal täglich mit dem Fahrrad bewegt wird. Seit 20 Jahren hat ihr dieses Rad treu gedient, es ist ihr gewissermaßen ans Herz gewachsen, aber der Zahn der Zeit hat an ihm genagt, es rostet nun und scheint ein wenig ausgeleiert, wie sie sagt. Am Donnerstag konnte sie sich ein nagelneues Hollandrad im E-Center Großburgwedel abholen, denn Edith Hendricks ist die Gewinnerin eines Preisausschreibens, das der niederländische Käsehersteller Old Amsterdam mit seinem gleichnamigen Käse ausgeschrieben hatte.
Es ging bei dem Gewinnspiel einfach darum, in einem Zeitraum möglichst viel Old Amsterdam im E-Center zu kaufen. Für Edith Hendricks kein Problem: „Die gesamte Familie liebt ihn, er schmeckt uns allen unvergleichlich gut“, sagt sie im E-Center, als Marktleiter Jürgen Vogeding und Angelika Bleckat ihr den den Gewinn im Wert von knapp 600 Euro übergaben. Im übrigen esse man im Hause Hendricks ohnehin viel Käse. Mit dieser Einschätzung des holländischen Klassikers, der in die große Familie der Goudas gehört, stehen die Hendricks nicht allein dar: Auch der niederländische Astronaut Andrè Kuipers, der am 21. Dezember für 174 Tage zur internationalen Raumstation ASS geflogen ist, liebt diesen Old Amsterdam. Auf die Frage, ob er Nahrungsmittel ins seinem persönlichen Gepäck mitnehmen wolle, antwortete Kuipers: „Old Amsterdam“. Er bekam zehn Kilogramm mit auf die Reise, das sind knapp 58 Gramm pro Tag. Da kann er seine Kameraden sicherlich einmal zu Old Amsterdamer Käsehäppchen im Orbit einladen.