E-Center: Eine kulinarische Reise ins Bella Italia

Zu einem kulinarischen Streifzug durch Italien hatte das E-Center Cramer in Großburgwedel eingeladen. (Foto: Birgit Schröder)

Ein Steak-Abend steht als nächstes auf dem Programm

GROSSBURGWEDEL (bs). Zu einem italienischen Abend hatte das E-Center Cramer in Großburgwedel eingeladen. Geboten wurde ein kulinarischer Streifzug durch die italienische Küche: Tomaten mit Mozzarella, Parma Schinken mit Honigmelone, eine auf der Zunge zergehende Mortadella Milano und natürlich durfte in diesem Reigen auch die berühmte italienische Pasta nicht fehlen.
„Italien“ ist kein leichtes Thema für einen kulinarischen Abend, denn es gibt hierzulande weitaus mehr Spezialisten in Sachen italienischer Küche als umgekehrt. Italienische Kochkunst, kaum jemand kann sich ihrer Vielfalt entziehen, jeder hat seine Vorlieben und sein ganz persönliches italienisches Lieblingsgericht.
Die italienische Küche ist allumfassend. Pizza, Pasta, Vino, Pesce, Frutti di mare, Gemüse und Frutta, dazu Dulci und Gelati und zum Schluss der Digestivo. Bei seiner kulinarischen Reise wollte das E-Center die italienische Küche nicht neu erfinden, aber die Organisatoren um Marktleiter Jürgen Vogeding hatten sich vorgenommen, zu zeigen, welche großartigen Möglichkeiten das Sortiment des E-Centers auch für einen italienischen Abend in den eigenen vier Wänden bietet.
Und das wurde ein voller Erfolg: Tortellini mit Steinpilzen und Tortellini mit Ricotta-Spinat – dazu Gorgonzola-Sauce und je nach Geschmack ein Hauch geriebener Parmesan darüber.
Wem nicht der Sinn nach Pasta stand, konnte zwei Pizza-Varianten probieren, wobei die Variante Pizza Speciale bei den meisten der angemeldeten Teilnehmer der Favorit war. Die Mortadella Milano war ein Traum, sie zerging auf der Zunge, ebenso Salami aus der Metropole der Lombardei. Wer diese Köstlichkeit probiert hat, der glaubt jetzt den Mailändern, dass die Salami hier einst erfunden wurde.
Und dann die weltbekannten Produkte aus Parma. Diese Stadt in der Emilia Romagna, beinahe inmitten der Poebene verfügt über ganz besondere klimatische Bedingungen, die man in allen Leckereien geschmacklich wieder findet. Beim kulinarischen Abend im E-Center Großburgwedel gab es dieses Erlebnis zu genießen beim Parmaschinken auf Honigmelone.
Und schließlich die Weine, die der Weinberater des E-Centers kredenzte: Als Aperitif einen „Bellini die Canella“, ein venezianischer Prosecco und einem Schuss Waldhimbeere, einen frischen, jungen Weißwein aus Umbrien, einen 2011 Brezza, der aus den Rebsorten Grechetto, Chardonnay und Pinot Grigio gekeltert wird. Und schließlich das Erlebnis des Abends, der 2008er Piccini Chianti Classico, ein Traum von Chianti, dem für die Toscana typischsten und berühmtesten Wein. Rubinrot, kraftvoll - aber dabei rund und weich im Abgang. Nach diesen Weinen sollte man beim nächsten Besuch des E-Centers schauen, man wird über das Preis/Leistungsverhältnis überrascht sein!