20 Jahre Thomas Cook Reisebüro in Großburgwedel

Das Team in Großburgwedel im Thomas Cook Reisebüro: Büroleiterin Cornelia Pscholla (rechts) und die neue Reiseberaterin Imke Dombrowski. (Foto: Dana Noll)

Imke Dombrowski als Reiseberaterin neu im Team

GROSSBURGWEDEL (dno). Das Thomas Cook Reisebüro in der Hannoverschen Straße 12a in Großburgwedel feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen.
Büroleiterin Cornelia Pscholla freut sich über „Zuwachs“. Sie wird seit März 2016 von Reiseberaterin Imke Dombrowski unterstützt. Von der Premiummarke Thomas Cook Selection gab es zum 2. Mal in Folge eine Auszeichnung für besonderes Engagement und gute Beratung bei den Selection-Produkten.
Seit 20 Jahren überzeugt das Reisebüro mit kompetenter Beratung, umfangreichen Service und individuellen Angeboten. Der Kunde hat hier die Auswahl zwischen zahlreichen Anbietern und Angeboten.
Für die kommende Sommerferienzeit heißt es „Endspurt“, denn viele Destinationen sind bereits „gut gebucht“. Spitzenreiter in diesem Jahr ist Spanien, besonders die Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca. Nicht vergessen: Hier wird ab Juli eine Touristensteuer fällig.
„Durch die angespannte Situation sind beliebte Zielgebiete wie Tunesien, Türkei oder Ägypten im Moment weniger gefragt“, so Pscholla. Auf die Verunsicherung bei den Kund/innen hat die Thomas Cook Gruppe mit Bucher Reisen, Öger Tours, Neckermann Reisen und Thomas Cook, reagiert und eine Flex-Option mit in das Programm genommen, die zu einer Flugpauschalreise kostenpflichtig zubuchbar ist. Hierbei haben Kund/innen die Möglichkeit, bis 10 Tage vor Antritt der Reise, ohne Angaben von Gründen, die Reise kostenfrei umzubuchen. Dies gilt für alle Flugpauschalreisen sowohl bei den Nah- als auch bei den Fernzielen.
Zu den „Gewinnern“ in diesem Jahr zählt auch Bulgarien. Renovierte Hotels, schöne Strände und moderate Preise lassen das Land zu einem beliebten Familien-Reiseziel werden. Ab Hannover geht es direkt nach Varna oder Burgas. Ein Geheimtipp bei Olimar, Porto Santo, die Nachbarinsel von Madeira mit tollen Stränden und vielfältigen Landschaften.
Zu empfehlen sind ebenfalls Ziele wie die italienische Adria oder Istrien, die bequem mit dem Auto zu erreichen sind. Wer lieber in der Heimat unterwegs ist, muss sich beeilen, denn die Küsten, allen voran die Ostsee, sind fast „ausgebucht“. Die Meere erobern und dabei die schönsten Städte der Welt sehen – das gelingt besonders gut auf einen der Kreuzfahrtschiffe. AIDA geht im Mai mit der AIDA Prima ins Rennen, die von Emma Schweiger getauft wird.