Zwei Verletzte bei Unfall in Fuhrberger S-Kurve

Der gelbe Smart war in der Rechtskurve einfach geradeaus und in den Gegenverkehr hinein gefahren. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Smart-Fahrer fuhr einfach geradeaus

FUHRBERG (hhs). Am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr kam es in der Ortschaft Fuhrberg innerhalb der S-Kurve der L 310 in der Ortsmitte zu einem Unfall, bei dem zwei Kraftfahrer verletzt worden. Ein Pkw Smart fuhr aus Richtung Mellendorf kommend in der Rechtskurve geradeaus und stieß auf der Gegenfahrbahn mit einem Mercedes Benz der S-Klasse zusammen. Der Fahrer des gerammten Fahrzeugs wurde mit Verletzungen am Arm, der Smart-Fahrer mit Wunden am Kopf ins Krankenhaus gebracht.
Der Unfallhergang wurde gegenüber den Burgwedeler Nachrichten von einem Zeugen des Vorfalls wie folgt beschrieben: „Der Smart ist in der Kurve einfach geradeaus gefahren“. Der Kleinwagen fuhr direkt in den Gegenverkehr und traf den Mercedes-Benz schräg von vorn im Bereich des linken Scheinwerfers und Kotflügels. Bei beiden Fahrzeugen lösten die Airbags aus. Der Aufprall muss enorm gewesen sein, Bremsspuren waren nicht zu sehen.
Der Zeitpunkt dieses Unfalls hätte unglücklicher kaum sein können. Um etwa 15.00 Uhr beginnt in Fuhrberg die Nachmittags- „Rush-Hour“. Da die Erstversorgung der beiden Verletzten Fahrer und die Klärung des Unfallhergangs einige Zeit in Anspruch nahm, staute sich beiderseits der S-Kurve der Verkehr schnell. Die Polizeibeamten improvisierten eine Umleitung Richtung Mellendorf über die Dorfstraße und die Schützenstraße, der Verkehr aus Mellendorf wurde zum anderen an der Kirche vorbei zurück auf die L 310 geführt.
Nach einer guten Stunde waren beide Fahrbahnen wieder frei. Nur ein Einsatzwagen der Polizei schwächelte etwas. Er verlangte nach Starthilfe. Warnblinkanlage und Blaulicht bei der Unfallaufnahme hatten die Batterie leer werden lassen.