Zum Jubiläum gibt es noch einmal "Cinema Paradiso"

Kinoinitiative classic cinema lädt zum 50. Filmabend

BURGWEDEL (r/bs). Die Burgwedeler Kinoinitiative steht vor ihrem 50. Filmabend. Was vor acht Jahren - damals noch im Alten Haus - begann, hat sich inzwischen zu einem festen Bestandteil des Burgwedeler Kulturlebens entwickelt.
Aus Anlass dieses Jubiläums gelangt als Wiederholung noch einmal der Film zur Aufführung, mit dem am 23. November 2007 die Reihe anspruchsvolle Unterhaltungsfilme eröffnet wurde: Am 16. Oktober, 20.00 Uhr, zeigt classic cinema im Amtshof von Großburgwedel die italienisch/französische Produktion aus dem Jahr 1988 "Cinema Paradiso" mit Philippe Noiret und Jacque Perrin in den Hauptrollen unter der Regie von Giuseppe Tornatore, Musik Ennio Morricone.
Der Film spielt in Sizilien und ist eine Hommage an das alte Dorfkino. Der kleine Toto verbrachte dort sehr zum Leidwesen seiner Mutter jede freie Minute und freundete sich im Laufe der Jahre mit dem Filmvorführer Alfredo an, von dem er das Handwerk erlernt und dem er bei einem Brand das Leben rettet.
Jahre später rät der seit dem Unfall erblindete Alfredo seinem Freund nach einer unglücklichen Liebe sein Heimatdorf auf immer zu verlassen. Erst zu Alfredos Beerdigung dreißig Jahre später kehrt Toto zurück und muss den Abriss seines Kinos mitansehen. In einer Filmrolle, die Alfredo aus einstmals vom Dorfpfarrer zensierten Schnipseln mit Kuss-Szenen zusammengestellt und die er Toto hinterlassen hat, lebt jedoch das Kino weiter.
"Cinema Paradiso" erhielt 1990 den Oscar für den besten fremdsprachigen Film und bei den Filmfestspielen in Cannes 1989 den großen Preis der Jury. Eintrittskarten zum Preis von drei Euro gibt es ab sofort im Vorverkauf bei Buchhandlung Böhnert und an der Abendkasse. Einlass ist um 19.00 Uhr.