Zahlreiche Aktionen zum Stadtfest in Großburgwedel

Die vielfältigen Angebote in der Von-Alten-Straße laden zum Bummeln und Shoppen ein.
 
Mit einem Open-Air-Gottesdienst des Kirchenkreises Burgwedel-Langenhagen um 10.00 Uhr auf dem Alten Markt in Großburgwedel wird das Stadtfest in Großburgwedel eröffnet. (Foto: Hans Hermann Schröder)

Verkaufsoffener Sonntag, Varieté-Abend und Open-Air-Gottesdienst

GROSSBURGWEDEL (bs). Am kommenden Sonntag, 13. September, ist es wieder soweit: Die Interessengemeinschaft Großburgwedeler Kaufleute (IGK) lädt zum Stadtfest Burgwedel nach Großburgwedel. Dann herrscht im Stadtzentrum wieder Ausnahmezustand, wenn tausende Besucher durch die Straßen bummeln.
Das Stadtfest bietet wieder einen Mix aus verkaufsoffenem Sonntag mit zahlreichen Preisaktionen der Kaufleute, Mitmachaktionen für Kinder vom Kinderschminken bis zum Mittanzen auf der Showbühne am Alten Markt und zahlreichen Musikdarbietungen. Aber auch das Kulinarische kommt wieder nicht zu kurz: Geschlemmt darf wieder bei MOSS Delikatessen, Im Von-Alten-Karre und auf Stünkels Hof.
Während des Stadtfestes ist der Innenstadtbereich von der Bäckerei Vatter bis zur Dammstraße, sowie der Bereich rund um den Alten Markt sowie die Von-Alten-Straße für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Dies ist auch wichtig für alle Fahrradfahrer, die an der Fahrradcodieraktion des Polizeikommissariats Großburgwedel in Höhe Küstergang teilnehmen möchten. Für die Radler gilt „wer sein Fahrrad liebt, der schiebt - und lässt es codieren“.
Bevor das Stadtfest am Sonntag offiziell um 12.00 Uhr eröffnet wird, ist am Alten Markt schon kräftig was los: Von 10.00 bis 11.00 Uhr findet dort der Open-Air-Gottedienst statt. Danach erklingen jazzige Töne und es wird zum Jazzfrühschoppen geladen. Das erste Bier wird angezapft und der Kaffee steht auch bereit. Das Stadtfest endet dann um 18 Uhr.
An dem verkaufsoffenen Sonntag nehmen rund 100 Geschäfte teil, die in der Zeit von 12.00 bis 17.00 Uhr nicht nur mit besonders günstigen Preisen, sondern auch mit vielfältigen Aktionen wie Gewinnspielen, Kinderspaß, Musik und vielem anderen mehr locken. Natürlich ist auf vielfältige Weise auch für das leibliche Wohl der Besucher gesorgt.
Darüber hinaus präsentieren sich im Zentrum zahlreiche Vereine und Institutionen: Unter anderem dabei sind der ADFC, Ski & Fitness, der Imkerverein, TTK Burgwedel, Pestalozzi-Stiftung, der NABU, die SPD, Diakonie, Freiwillige Feuerwehr, der Partnerschaftsverein Domfront-Burgwedel, EdelMut und IKM (Interkulturelles Miteinander).
Der Varieté-Abend unter freiem Himmel, die Vorabveranstaltung zum Stadtfest, beginnt am Samstag, 12. September um 19.00 Uhr auf dem Alten Markt in Großburgwedel. Zu erleben sind die Künstler Robert Woitas, Caroline Hammer, Andi Gebhardt und Cody Stone. Durch das Programm führt der Comedian und Wortakrobat Robert Woitas, bekannt aus namhaften Show & Theaterproduktionen wie unter anderem bei Thomas Hermann, im Schmidt Theater und dem Quatsch Comedy Club. Woitas begeistert sein Publikum mit wortakrobatischen Spielereien, intelligente inhaltliche Verknüpfungen und klugen Witz. Für einen Augenschmaus sorgt Caroline Hammer, die Reifenakrobatin, die ihrem Namen alle Ehre macht. Beeindruckend vereint sie die technische Perfektion und konzentrierte Körperspannung eines Profis mit der grazilen Leichtigkeit und Eleganz eines wahren Bühnenstars - immer mit dem typischen verschmitzten Lächeln auf den Lippen. Ihre Akrobatik-Show ist ein glamouröser Flirt - nicht nur mit den zahlreichen Reifen, die sie mit allerlei Raffinesse wie Wirbelwinde um ihren Körper kreisen lässt.
Ob Devil-Sticks, Zigarrenkisten oder Bälle, Jongleur Andy Gebhardt versteht es, seinen Zuschauern Außergewöhnliches zu präsentieren. Fesselnde Schnelligkeit und schwerelose Faszinationen berühren die Sinne, wenn Gebhardt mit zwei Händen und drei Holzstäben berauschende Bilder in die Luft zeichnet. Ein hypnotisierendes Stakkato aus schnellen Rotationen, schwebenden Formen und schillernden Farben. Mit riskantem Tempo wirft er visuelle Wunder in den Raum, die nur für ein paar Augenblicke Wirklichkeit sind.
Zum krönenden Abschluss des Varieté-Abends wird es magisch, wenn einer der jüngsten, aber schon einer der beliebtesten Fernsehzauberer Deutschlands die Bühne auf dem Alten Markt in Großburgwedel betritt: Der hannoversche Magier Cody Stone, bekannt durch Super RTL-Serien wie Magic Attack und Let ́s do Magic wird Jung und Alt in seinen Bann ziehen.
Die Show beginnt um 19.00 Uhr. Das Programm dauert bis gegen 20.30 Uhr. Anschließend können die Besucher noch das ein oder andere Bierchen, ein Glas Sekt und eine Bratwurst oder ein Fischbrötchen genießen. Für musikalische Unterhaltung sorgt anschließend ein DJ mit Musik der 70 und 80er-Jahre sowie aktuellen Hits. Es darf getanzt werden! Das Ende ist gegen 22.00 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei, in der kleinen Pause gehen jedoch zwei Hüte durch das Publikum, in denen die Gäste Münzen und Scheine verschwinden lassen können. Dieses Kunststück trägt mit zur Finanzierung der Veranstaltung bei.
Den festlichen Beginn des Stadtfestes am Sonntag, 13. September, bildet auch in diesem Jahr wieder ein Open-Air-Gottesdienst von Pastorin Bodil Reller, den Pastoren Claus Fitschen, Rainer Henne und Pfarrer Hans-Joachim Ossefurt um 10.00 Uhr auf dem Alten Markt. Die Kollekte des ökumenischen Gottesdienstes sowie eingehende Spenden am Stand des Diakonieverbandes Hannover Land, des Vereins EdelMut und der Pestalozzi-Stiftung werden lokalen Projekten der Flüchtlingshilfe in Burgwedel zugute kommen. „Zusammen besser leben“ ist der Gottesdienst überschrieben, der bundesweit zu diesem Thema zum Ende der Woche der Diakonie gefeiert wird.
Für die musikalische Begleitung des Gottesdienstes sorgt wieder die Bigband des Gymnasiums Großburgwedel, die anschließend ab 11.30 Uhr auch zum Frühschoppen aufspielen wird.
Zur Verkehrssituation: Wie in allen Jahren der IGK- und Stadtfeste wird das Zentrum Großburgwedels zum Teil für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Die Sperrung erfolgt am Sonntagmorgen um 8.00 bis Sonntagabend 20.00 Uhr und gilt von der Einmündung Im Mitteldorf/Dammstraße bis hin zur Ampel Hannoversche Straße/Fuhrberger Straße.