Wunderschöne Oldtimer auf Isernhagens Straßen

Einer schöner als der andere: Mercedes Benz 190 SL. (Foto: Dana Noll)
 
Willi Rohde präsentiert stolz seinen Oldtimer von Mercedes Benz. (Foto: Dana Noll)

Jahrestreffen des Mercedes-Benz 190 SL-Clubs bei Hennies

ALTWARMBÜCHEN (dno). „Sind die schön!“ Diesen Ausspruch hörte man des öfteren von Spaziergängern, die am Freitag am Hotel Hennies in Altwarmbüchen vorbei schlenderten.
Das Kompliment galt den Mercedes Oldtimern 190 SL, deren Besitzer am vergangenen Wochenende hier in Isernhagen zu Gast waren. Anlässlich des 36. Jahrestreffens des Mercedes-Benz 190 SL-Club e.V. wurde den 170 Personen ein abwechslungsreiches Programm geboten. Mit den anfänglichen „Schraubertreffen“ in kleinem Kreis hatte dies nichts mehr gemeinsam. Weltweit sind 80.000 Mitglieder in 80 Clubs gelistet. Der Mercedes-Benz 190 SL Club e.V. hat seinen Sitz in Celle und agiert bundesweit mit circa 850 Mitgliedern.
Nach dem Eintreffen im Laufe des Freitagnachmittags, gab es ein lockeres get together, bei dem schon die sympathische Atmosphäre, die unter den Oldtimerfans herrschte, zu spüren war.
Ganz klar, wer so ein Schmuckstück in seiner Garage hat, kann sich stolz und glücklich schätzen so ein „Kulturgut auf Rädern“ sein eigen nennen zu dürfen. Schade nur, dass bei der Autoschau auf Hennies Parkplatz die Verdecke geschlossen bleiben mussten, denn es regnete in Strömen.
Mit 105 PS unter der Haube und einer Geschwindigkeit von circa 140 km/h kam auch Willi Rohde, Ex-Lufthansakapitän aus Nidderau bei Frankfurt, mit seinem wunderschönen, cremeweißen Mercedes-Benz, Baujahr 1959, nach Niedersachsen. „Als ich noch ein Stift war, habe ich immer den weißen 190 SL mit roten Sitzen von meinem Chef bestaunt. Da stand fest, den will ich auch!“
Viele Jahre später ist dieser Traum dann in Erfüllung gegangen. Doch ohne ein bisschen Mut zum Risiko und ganz viel Leidenschaft für dieses Auto geht es nicht. Mit einem Wert von circa 100.000 Euro für ein gut erhaltenes Fahrzeug muss man tief in die Tasche greifen. Verständlich, dass die Liebhaber dieses Klassikers oft Ü55 sind. Dennoch bemerkt Frank Ehrbeck, 2. Vorsitzender des 190 SL Clubs:“ Vom Autoschrauber bis zum Universitätsprofessor, dieser Mercedes Benz hat viele Liebhaber. Die Leute freuen sich einfach und genießen die anerkennenden Blicke. Oldtimer sind und bleiben eben Sympathieträger.“
Bereits zum zweiten Mal nach 2001 waren die Mercedes-Benz-Liebhaber im Hotel Hennies zu Gast. Im Rahmen dieses Treffens galt es, das Hannover-Umland mit Burgwedel, Burgdorf und Peine kennenzulernen.
Am Samstag gab es Sonne satt und die Karawane aus polierten und chrom-glänzenden Oldtimern bewegte sich nach Wehmingen zum Straßenbahnmuseum. Hier auf dem Gelände gab es Rundfahrten und die Teilnehmer wurden ausgezeichnet verköstigt. Am Nachmittag wurden die Clubgäste bereits in der Daimler Niederlassung Hannover erwartet. Und obwohl hier ständig mit Edelkarossen gehandelt wird, war es schon ein spektakulärer Anblick, als sich die Parade von Oldtimern auf den Hof bewegte. Am Abend gab es im Festsaal vom Hotel-Restaurant Hennies einen Galaabend für die Clubmitglieder und deren Begleitung.
Am letzten Tag stand ein Besuch der Stadt Celle auf dem Programm. Danach hieß es für die circa 85 Fahrzeuge samt Gepäck und Fahrern Abschied nehmen vom beschaulichen Isernhagen und zurück ging es unter anderem nach Luxemburg, München oder in die Niederlande.