Wo bleiben die Männer?

Dem MontagsChor Burgwedel fehlt es noch an männlicher Unterstützung in Tenor und Bass. (Foto: MontagsChor Burgwedel)

MontagsChor sucht Tenor und Bass

BURGWEDEL (r/bs). Dem MontagsChor Burgwedel fehlt es noch an männlicher Unterstützung in Tenor und Bass. „Da geht noch was!", meinen die Sängerinnen des MontagsChors Burgwedel. „Wir finden, der Jahresbeginn ist genau der richtige Zeitpunkt, um eine Einladung zum gemeinsamen Singen auszusprechen. Vor allem an diejenigen Männer, die öfter daran denken, sich auf diese Weise etwas Gutes zu tun." Und wer hat nicht schon von der stimmungsaufhellenden und entspannenden Wirkung selbstproduzierter Klänge gehört? ...
Die überwiegend weiblichen Mitglieder des im Frühjahr 2016 gegründeten Chors schätzen genau das - ebenso wie die professionelle Arbeit ihres Chorleiters André Hammerschmied und die Vielfältigkeit des Repertoires. Die musikalische Bandbreite der Stücke reicht von Klassik bis Pop und quer durch die zeitlichen Epochen. Großen Anklang finden auch die regelmäßig stattfindenden Workshops, in denen unter professioneller Anleitung an der stimmlichen Entwicklung des Chors gefeilt wird.
Wer nun als Tenor oder Bass Lust bekommen hat mitzusingen, ist besonders gern gesehen - auch chorerfahrene Sängerinnen sind herzlich willkommen. Der MontagsChor Burgwedel probt montags von 19.30 bis 21.30 Uhr im Gemeindehaus St. Paulus, Mennegarten 2, Großburgwedel.
Für Fragen und weitere Informationen stehen die Ansprechpartnerinnen per Email an info@montagschor-burgwedel.de oder telefonisch unter 0170 9562600 gern zur Verfügung.