Winterkino beginnt im Januar 2018

ISERNHAGEN (r/bs). Zu Beginn des neuen Jahres startet wieder das Winterkino in Zusammenarbeit mit dem mobilen Kino Niedersachsen mit wunderschönen Filmen, um die dunklen grauen Winternachmittage zu versüßen.
Die Filme sind für (fast) jedes Alter geeignet und alle, die Zeit und Lust haben, sind herzlich willkommen! Knabbersachen und Getränke dürfen gerne mitgebracht werden. Alle Filme werden um 15.00 Uhr gezeigt. Zu beachten ist, dass die Vorstellungen zwar immer zur gleichen Zeit, aber an unterschiedlichen Orten stattfinden.
Im ersten Film am 10. Januar steht Jochen Falk, früher Top-Spion der DDR und mittlerweile Pensionär, im Mittelpunkt. Er wird vom ehemaligen Erzfeind BND für eine heikle Mission angeworben. Falk willigt unter der Bedingung ein, den Auftrag mit seiner alten Truppe durchzuziehen. Gezeigt wird der Film in der Begegnungsstätte Isernhagen H.B., Burgwedeler Str. 141E, Haltestelle „Einkaufszentrum“, Buslinien 635, 650.
Das Leben der Malerin Paula Modersohn-Becker behandelt das Winterkino am Mittwoch, 7. Februar 2018. Schon bei ihrer ersten Begegnung spüren Paula Becker und Otto Modersohn eine besondere Verbindung.
Aus ihrer gemeinsamen Leidenschaft für die Malerei wird die große Liebe. Der Film zeigt das faszinierende Leben einer hochbegabten Künstlerin und radikal modernen Frau zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Begegnungsstätte Buhrsche Stiftung, Isernhagen N.B., Am Ortfelde 74, Haltestelle „Auf dem Windmühlenberge“, Buslinien 620,635,650.
So einen Nachbarn wie Ove möchte keiner haben: Schlecht gelaunt, grantig, in die Jahre gekommen. Einer, der jeden Morgen seine Kontrollrunde durch die Reihenhaussiedlung macht. Aber hinter seinem Gegrummel verbergen sich ein großes Herz und eine berührende Geschichte - zu erleben am Mittwoch, 14. März  2018 im Rathaus Isernhagen in Altwarmbüchen, Bothfelder Straße 29. Haltestelle „Bothfelder Straße“, Buslinien 630,631,634,635,640 o. „Altwarmbüchen Zentrum“ Stadtbahn Linie 3.
Mit einer turbulenten Generationskomödie endet am Mittwoch, 11. April, im Haus der Begegnung in Neuwarmbüchen das Winterkino 2018: Die temperamentvolle Jacqueline genießt ihr komfortables Leben als Witwe in einer beschaulichen Stadt in der Provence. Als ihre 40-jährige Tochter von heute auf morgen Job und Wohnung verliert, nimmt Jacqueline sie natürlich wieder bei sich auf.
Handzettel mit Titelangabe sind bei Herrn Henneberg in der Bothfelder Straße 33, 2. OG, Raum 207 und im Rathaus an der Infostelle erhältlich. Weitere Informationen sind erhältlich bei Ralf Henneberg unter Tel: 0511-6153-2515 oder unter ralf.henneberg@isernhagen.de .