„Winterfreuden“ auf Bodes Hof

„Winterfreuden“ auf Bodes Hof lockt unter anderem mit Weihnachtsdeko und Buchbindearbeiten. (Foto: Dirk Bode)
WETTMAR (r/bs). Zum sechsten und letzten Mal lädt das Ehepaar Bode-Stüring in diesem Jahr zu einer Veranstaltung auf dem alten Hofe von 1788 in Wettmar ein, um die Adventszeit einzuläuten.
Die Ausstellung „Winterfreuden“ ist am Sonntag, 12. November, von 11.00 bis 18.00 Uhr auf Bodes Hof, Bruchstraße 5, geöffnet. Unter den insgesamt zehn Teilnehmern sind alte Bekannte wie Margrit Forstreuter-Künstler aus der Engenser Mühle, die Weihnachtsschmuck und Großmutters Wäsche anbietet, Margot Trott aus Wettmar mit ihren Buchbindearbeiten, Brita Steffens mit Glassternen und Keramik, Sabine Heckel mit weihnachtlichen Kollagen. Schutz gegen Kälte bieten die Mützen, Loops und Socken von Carmen Schultz-Bödeker, Weihnachtsdeko und Leckereien kommen von der Burgdorfer Schülerfirma Time2buy. Wer UNICEF-Karten zum Fest versenden will, bekommt diese bei Danielle Kehrer. Neu sind die drei Aussteller Carl Christian Rosenau mit Honig und Bienenwachskerzen, die Hänigserin Sigrid Weutschihofski mit adventlicher Floristik und aus Wettmar Sigrid Bierstedt mit Weihnachtsbäckerei, inspiriert durch den großen Erfolg ihres Gartencafés beim ‚Sommerspaziergang‘.
In der Küche ist wieder das bewährte Team für die Gäste tätig und bietet den Kuchen an, den die Aussteller gespendet haben und der in gemütlicher Runde verzehrt werden kann. Kaffee, Tee und Punsch gehört wie immer zum Programm. Alles wird gegen Spende abgebeben.
In diesem Jahr soll das Geld in Wettmar bleiben. Der Erlös geht an die kirchliche Jugendgruppe Wettmar als Beitrag für eine neue Einrichtung ihres Jugendraums