WIB-Netzwerktreffen bei Pickerd

Die WIB-Mitglieder mit hygienischer Kleidung in der Produktion. (Foto: H. Pickerd)

Informationen rund um die fantastische Welt der Backprodukte

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Das 7. Netzwerktreffen der WIB fand im Hause H. Pickerd auf Einladung von Christoph Ludwig statt.
Die Mitglieder wurden in die fantastische Welt der Backprodukte geführt. Ludwig informierte über die 1950 von Heinrich Pickerd gegründete Manufaktur und die Entwicklung bis zum heutigen Tag. Bekannt geworden ist Pickerd durch die Kuchenglasur in der berühmten Gugelhupf-Form.
Die Produktneuentwicklung hat in den vergangenen Jahren einen großen Stellenwert bekommen und festigt die Position 2 im Markt der Backprodukte. Eine Blindverkostung eines Guglhupfes mit verschiedenen Vanillezutaten schloss sich an. Nach diesem Vortrag und einer Produktverkostung wurde die Produktfertigung besichtigt.
Vor dem Vortrag von Christoph Ludwig begrüßte Vorsitzender Dirk Breuckmann den Vorsitzenden des Regionsportbundes e.V. Joachim Brandt, der über die Arbeit und Entwicklung in der Region berichtete. Besonders legte Brandt den Mitgliedern den Frauensporttag sowie den Männersporttag ans Herz.
Während des Netzwerktreffens haben die Mitglieder Katharina Busse, Geschäftsführerin relog, und Rolf Fortmüller, Ortsbürgermeister Großburgwedel, als neue Mitglieder begrüßt.