Weihnachtsturnier der Turnkinder

Das traditionelle Weihnachtsturnen der Kinder- und Jugendturner der Turnerschaft Großburgwedel ist immer noch der sportliche Jahreshöhepunkt der Abteilung. (Foto: Nils Budde/TSG)

Vereinsmeister wurden Hanna Wendt und Ole Appel

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Das schon seit gut 40 Jahren traditionelle Weihnachtsturnen der Kinder- und Jugendturner der Turnerschaft Großburgwedel ist immer noch der sportliche Jahreshöhepunkt der Abteilung.
Grundlage dieser Veranstaltung ist das Abrufen von motorischen Grundfertigkeiten an verschiedenen Turngeräten. So wird das Schwingen, Klettern und Hangeln an den Tauen ebenso geprüft, wie die Klimmzüge an den Ringen oder das Springen am Minitrampolin. Vervollständigt wird das Programm durch Grundelemente des Bodenturnens, wie der Spagat, die Brücke, die Rolle oder das Rad. Wer besonders viele Punkte erringen wollte, versuchte möglichst lange im Handstand zu stehen.
Bei derartigen persönlichen Höchstleistungen ließ es sich dann auch der Weihnachtsmann nicht entgehen, die Preise zu überreichen. Und ganz im Sinne eines solchen Wettkampfes erhielten alle denselben Preis für durchweg hervorragende Leistungen.
Wer sich eine extra Belohnung verdienen wollte, durfte noch ein Gedicht aufsagen oder ein Lied vortragen. So manches der Turnkinder hat diese Gelegenheit aber auch genutzt, um einfach die letzten Weihnachtswünsche los zu werden!
Die Siegerinnen und Sieger in den einzelnen Altersklassen heißen: 5 Jahre: Joke Marie Voß 36 Punkte; 6 Jahre: Lara Marie Kutzner 40 Punkte; 7 Jahre: Niklas Götte 41 Punkte; 8 Jahre: Timon Kost 45 Punkte; 9 Jahre: Jari Tschacher 47 Punkte; 10 Jahre: Jan Wilkens 47 Punkte; 11 Jahre: Henri Sokolovio 50 Punkte; 12 Jahre: Gerrit Kaluscha 43 Punkte, 13 Jahre: Hanna Wendt 44 Punkte; 14 Jahre: Karlotta Jähne 41 Punkte; 16 Jahre: Kira Romanczyk 36 Punkte;
17 Jahre: Ole Appel 50 Punkte.
Vereinsmeister bei den Mädchen wurde Hanna Wendt und bei den Jungen Ole Appel.