Weihnacht mit Hirtenfeuer

Die heiligen drei Könige brachten gute Gaben zum Kind nach Bethlehem. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Berührendes Krippenspiel der Grundschulkinder

WETTMAR (bgp). Die Wettmarer Kirche bot einen schönen Rahmen für das Krippenspiel der Grundschüler, welche mit Inbrunst die Geschichte von Christi Geburt inszenierten. Zeitgemäße Musik und liebevoll gebastelte Requisiten rundeten die Aufführung ab.
Die Hirten scharten sich zur Beratung um ihr Feuer, das ziemlich echt wirkte aber harmlos war. Ein Schaf war entlaufen und musste wieder eingefangen werden. Bei diesen weltlichen Problemen erfuhren sie ganz nebenbei von den Engeln, dass Jesus in Bethlehem geboren wurde. Das darauf folgende Lied „Bethlehem, du kleine Stadt“ lud zum Mitsingen ein und selbst die Kleinsten in den hinteren Bänken trällerten fröhlich das Lied auf ihre Weise.
Die kindgerechete Inszenierung des Krippenspieles ermöglichte es, alle Anwesenden zu beteiligen. Der Chor der Grundschüler sang auf der Empore im Wechsel mit den Kindern im Altarraum, die Besucher wurden ebenfalls mit eingebunden. Alle hatten sich viel Mühe gegeben und zum Gelingen des schönen Krippenspiels beigetragen, dessen berührende Aufführung die Gäste im Herzen mit nach Hause nehmen konnten.