Vorführung des Defibrillators

ENGENSEN (r/bs). Auf Initiative des CDU Ortsverbandes Engensen und dank eines großzügigen Spenders aus dem Dorf verfügt Engensen über einen öffentlich zugänglichen Defibrillator.
Das Gerät hängt seit Ende November des vergangenen Jahres gut sichtbar am Feuerwehrhaus in der Dorfmitte. „Das Gerät ist eigentlich selbsterklärend, da alle Anweisungen automatisch angesagt werden. Trotzdem gibt es sicherlich viele Fragen rund um den Einsatz des lebensrettenden Gerätes“, so Engensens CDU-Vorsitzender Joachim Schrader.
Um sich mit dem Gerät für den Ernstfall vertraut zu machen und es einfach mal an einer Puppe auszuprobieren, lädt der CDU Ortsverband zu einer öffentlichen Vorführung mit dem Thema „Defibrillator – Wie und wann wird er eingesetzt?“.
Die Veranstaltung, die vom Internisten und Notarzt Dr. Normann Boblitz sowie Harald König von der Herstellerfirma Philips durchgeführt wird, soll allen die Angst vor dem Einsatz des Defibrillators nehmen. „Was nützt das beste Gerät, wenn man sich im Zweifel nicht traut, es einzusetzen“, erklärtt Annelore Wolny vom CDU-Vorstand.
Alle Engenser Bürgerinnen und Bürger aber auch gern interessierte Gäste aus den anderen Ortsteilen sind am Dienstag, 30. Januar, um 19.30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus/ Schützenheim herzlich eingeladen. Die Kosten der Veranstaltung übernimmt der CDU Ortsverband.