Vorbereitung der Freibadsaison 2017

Vorverkauf am 24. April an der Personalkasse im Freibad

BURGWEDEL (r/bs). Nach Auskunft der Stadt Burgwedel wird die Freibadsaison voraussichtlich am 1. Mai 2017 um 10.00 Uhr starten. Der Der Verkauf der Saisonkarten ist ab dem 24. April 2017 zu folgenden Zeiten nur an der Personalkasse am Freibad möglich: am 24.04.2017 von 10.30 bis 14.30 Uhr, am 25.04.2017 von 15.00 bis 18.00 Uhr, am 27.04.2017 von 10.30 bis 14.30 Uhr und am 28.04.2017 von 10.00 bis 13.00 Uhr. Am 1. Mai 2017 findet kein Verkauf von Saisonkarten statt.
Alle Besucher*innen, die bis zu diesem Tag keine Zehnerkarte oder Saisonkarte haben, müssen das Zugangsticket über den Verkaufsautomaten erwerben, Zehnerkarten aus der letzten Saison können noch aufgebraucht werden.
Vom 2. einschließlich 12. Mai 2017 erfolgt der Verkauf der Saisonkarten nur an der Personalkasse am Freibad zu folgenden Zeiten: montags von 10.00 bis 15.00 Uhr, dienstags von 8.00 bis 12.00 Uhr, mittwochs geschlossen, donnerstags von 15.00 bis 18.00 Uhr sowie freitags von 10.00 bis 13.00 Uhr.
Ab dem 15. Mai 2017 ist der Saisonkartenverkauf nur im Rathaus, Zimmer 5.12 in der 2. Etage möglich. Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden. Die Verkaufszeiten sind die Sprechzeiten der Verwaltung: montags und donnerstags von 8.00 bis 12.00 Uhr und dienstags von 14.00 bis 18.00 Uhr.
Die Gebühren/Tarife für die Saison 2017 werden ab dem 31.03.2017 auf der Internetseite der Stadt Burgwedel bekannt gegeben.
Eine Saisonkarte (Chipkarte) aus den Vorjahren ist mitzubringen, auch wenn jetzt ein anderer Tarif gewünscht wird. Familien, die nicht in Burgwedel ihren Hauptwohnsitz haben, müssen für den Erwerb der Familienkarten das Stammbuch oder die Ausweise aller Familienmitglieder vorlegen. Kinder über 16 Jahre können im Familienverband mit berücksichtigt werden, wenn eine gültige Schulbescheinigung vorgelegt wird. Sollten neue Karten ausgestellt werden müssen, ist ein Lichtbild erforderlich. Ersatzkarten für verloren gegangene Saisonkarten kosten 5 Euro.
Die Vorlage der Stammbücher und Bescheinigungen sind auch erforderlich, wenn in der letzten Saison bereits Familienkarten erworben wurden.