Vom Abba-Song bis hin zum Gassenauer

Auch der MGV Germania Wettmar wird beim Chorfestival am Springhorstsee dabei sein. (Foto: Bodo Lenk)

Großes Chorfestival am Springhorstsee

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Insgesamt neun Ensembles werden am Sonntag, 22. Juni, ab 12.30 Uhr beim Chorfestival am Springhorstsee für beste musikalische Unterhaltung sorgen. Dabei wird für jeden Musikgeschmack etwas geboten.
Begrüßt werden die Besucher vom MGV Concordia Großburgwedel, mit „Lieder so schön wie der Norden“ oder “Rot sind die Rosen“. Weiter geht es gegen 13.00 Uhr mit dem Jungen Chor Uetze, der unter anderem mit „Mambo“ und „Die perfekte Welle“ für Stimmung sorgt. „Du kannst nicht immer 17 sein“, erklärt im Anschluss gegen 13.30 Uhr der MGV Liederkranz Fuhrberg bevor um 14.00 Uhr der Kinderchor der Grundschule Burgwedel die Bühne erobert. Rund 50 Kinderstimmen singen nicht nur den „Chorfestsong“, sondern auch „Ich lieb den Frühling“ und „Die coole Bongodiso in der Cocobar“.
Mit „Psallite Deo Nostro“ und „Joshua“ wird der gemischte Chor „TotalVokal“ gegen 14.20 Uhr das Nachmittagsprogramm einläuten. „Wochenend und Sonnenschein“ besingen im Anschluss gegen 14.40 Uhr die 18 Männer des MGV Brelingen. Mit „Thank you for the music“ und „I got rhythm“ wird der Frauenchor More Music dann ab 15.00 Uhr die Besucher unterhalten. Unter anderem plattdeutsches Liedgut präsentieren die Männer des MGV Germania Wettmar gegen 15.30 Uhr. Zu hören sein wird beispielsweise „Dat du min Leevsten büst“ und „Jan Hinnerk“. Zum Abschluss singt der Bissendorfer Chor „Ohne dich schlaf ich heut Nacht nicht ein“. Der Eintritt zum Chorfestival am Springhorstsee ist frei.