Vokales Feuerwerk zur Eröffnung des Kulturellen Frühlings

Zu Gast beim ersten Konzert des Kulturellen Frühlings ist die Schweizer a-cappella Gruppe BLISS. (Foto: BLISS)
 
Quatuor Voce, eines der besten Streichquartette Frankreichs, ist am 25. Mai zu Gast im Amtshof. (Foto: Sophie Pawlak)

Abonnementverkauf läuft noch bis zum 18. Dezember

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Mit einem vokalen Feuerwerk startet die Stadt Burgwedel am Mittwoch, 20. Januar, in das neue Jahr: Zu Gast beim ersten Konzert des Kulturellen Frühlings ist die Schweizer a-cappella Gruppe BLISS.
Sechs jungen Männern gelingt mit beeindruckenden Songarrangements der musikalische Spagat zwischen Rock, Pop und Klassik. Darüber hinaus begeistern sie ihr Publikum mit einfallsreicher Choreografie und garnieren das Ganze mit einer erfrischend humorvollen Moderation. Ein Ohren- und Augenschmaus.
CARA schreibt mittlerweile 13 Jahre Erfolgsgeschichte. Was als „deutsche Irish-Folk Band“ begann, hat sich zu einer der gefragtesten Bands des Genre mit fast ausschließlich selbst geschriebenem Material entwickelte. Zwei Irish Music Awards holte die Band: 2010 als „Best New Irish Artist“ und 2011 als „Top Group“.
Das „Irish Music Magazine“ erkennt an, dass CARA inzwischen zu den „hottest Irish music bands on the international circuit“ gehört. Das dynamische Quintett aus Irland, Schottland und Deutschland stellt am Mittwoch, 17. Februar, sein neues Album „Horizon“ vor.
Ein Weltklassegeiger ist am Mittwoch, 9. März, mit seinem Trio zu Gast im Amtshof. Der in Wien geborene Benjamin Schmid pflegte neben seiner klassischen Violin-Ausbildung am Salzburger Mozarteum schon früh seine Liebe zum Jazz, dem er bis heute die Treue gehalten hat.
Ein Höhepunkt seiner Solistenkarriere war das in über 60 Länder ausgestrahlte Sommernachtskonzert mit den Wiener Philharmonikern in Wien/Schönbrunn im Juni 2011. Als Benjamin Schmid Jazz Trio präsentieren Schmid und seine Kollegen Antoni Donchev, Klavier, und Georg Breinschmid, Bass, ihr Programm „Classic Impro“. Das Besondere an diesem Jazzkonzert ist das unglaubliche Improvisationstalent der drei klassisch ausgebildeten Musiker.
Nach dem grandiosen Debüt beim Schleswig Holstein Musik-Festival vor 26 Jahren war die steile Karriere des jungen Brass Sextett Ensemble Classique nicht mehr aufzuhalten. Der einzigartige homogene Klang und die technische Brillanz ließen das Ensemble Classique rasch zu den international renommiertesten und beliebtesten Blechbläserensembles unserer Zeit aufsteigen.
Weitere Gründe für die musikalische Strahlkraft des Sextetts sind bei seinem künstlerischen Leiter, Winfried Roch, zu suchen, der als Arrangeur und Komponist dem Ensemble eine unverwechselbare Note verleiht. Zu seinen bekanntesten Kompositionen zählt die Eröffnungsfanfare des Schleswig-Holstein Festivals sowie die magische Erkennungsmelodie für David Copperfield.
Mit einem musikalischen Feuerwerk, das von Mozart über Duke Ellington und Leonard Bernstein bis zu den Beatles reicht, wird das Ensemble am Samstag, 16. April, auch in Burgwedel begeistern. Eines der besten Streichquartette Frankreichs ist am Mittwoch, 25. Mai, zu Gast im Amtshof. Dem jungen Quatuor Voce werden Raffinesse und exzellentes Zusammenspiel als Quartett sowie mit namhaften Solisten wie der japanischen Pianistin Mami Hagiwara nachgesagt.
Ebenso gern probieren die vier Musiker neue Konzertformen aus; so spielen sie live zu Stummfilmen von Murnau und Keaton. Neben Streichquartetten von Mozart und Beethoven wird das Ensemble in Burgwedel ein Stück von Joaquín Turina spielen. Das Gebet eines Toreros in einer kleinen Kapelle neben einer Arena, in der die Menge bereits ungeduldig wartete, inspirierte den spanischen Komponisten zu seiner „Oracion del torero“. Das 1925 ursprünglich für ein Lautenquartett komponierte Stück bearbeitete Torina wenig später für Streichquartett bzw. –orchester.
Das Abonnement für die fünf Konzerte des „Kulturellen Frühling 2016“ kostet 60 Euro und ist bis 18. Dezember (vormittags) im Rathaus, Zimmer 1.15. erhältlich. Mit dem Abonnement wird ein fester Platz erworben; im Verhinderungsfall ist das Abo übertragbar.
Der Vorverkauf der Einzelkarten beginnt zwei Wochen vor dem jeweiligen Veranstaltungstermin. Karten sind erhältlich in der Buchhandlung C. Böhnert, Im Mitteldorf 2, Großburgwedel. Mögliche Restkarten sind an der Abendkasse im Amtshof, Auf dem Amtshof 8, Großburgwedel, ab 19.30 Uhr erhältlich. Einlass ist ebenfalls ab 19.30 Uhr. Alle Konzerte beginnen um 20.00 Uhr.
Die Einzelkarte kostet 15 Euro. Bei Vorlage eines entsprechenden Ausweises erhalten folgenden Personengruppen eine ermäßigte Karte zum Preis von 8 Euro: Schüler, Studenten, Personen, denen nach SGB II oder SGB XII Leistungen zum Lebensunterhalt gewährt werden, sowie Inhaber einer Ehrenamtskarte.
Bei Fragen wenden sich Interessierte bitte an Frau Schmitzdorff-Listing, Rathaus Burgwedel / Kulturabteilung, Telefon (05139) 8973-122 oder senden Sie eine E-Mail an kultur@burgwedel.de.
Die Flyer zum Gesamtprogramm „Kultureller Frühling 2016“ werden ab Januar im Rathaus, allen Büchereien sowie weiteren städtischen Einrichtungen ausliegen. Aktuelle Kulturtipps und detaillierte Informationen zum Programm finden sich auch im Internet unter www.burgwedel.de.