Verein EinzigArtig berät LSBT*IQ Jugendliche und deren Eltern

Das Team von EinzigArtig berät LSBT*IQ Jugendliche, deren Eltern, Freunde und Angehörige (von links): Edeltraut Brüggmann, Michael Zacharias, Regina Dörre, Michaela Diedrich, Daniel Diedrich, Ilinda Bendler und Karin Kuhlmann. (Foto: Bettina Garms-Polatschek)

Gleichstellungsbeautragte unterzeichnete Kooperationsvertrag

GROSSBURGWEDEL (bgp). Jugendliche sind oft unsicher, was ihre sexuelle Identität angeht. Wenn sie sich homosexuell, trans- oder intersexuell entwickeln, stehen sie häufig vor Problemen, da die Gesellschaft, ihren Lebensentwurf noch nicht als einen von vielen toleriert.
Beratung und Austausch in dieser Hinsicht bietet der Verein EinzigArtig, mit dem die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Burgwedel, Ilinda Bendler, nun einen Kooperationsvertrag geschlossen hat. EinzigArtig ist eine Anlauf- und Beratungsstelle für LSBT*IQ Jugendliche (lesbische, schwule, bi-, trans- und intersexuelle bzw. queere Jugendliche) und junge Erwachsene.
Die jungen Menschen haben die Möglichkeit, sich in einer Gruppe zu treffen und in einem geschützten Raum auszutauschen. Für Eltern, Freunde und Angehörige (EFA-Gruppe) gibt es ebenfalls Beratungsangebote und Gruppentreffen zum vielfältigen Austausch mit anderen.
Daniel Diedrich, 1. Vorsitzender von EinzigArtig, hatte seine Homosexualität über viele Jahre geheim gehalten. Vor seinem Outing hätte ihm eine Beratung, wie es der Verein für Jugendliche und deren Angehörige bietet, sehr geholfen. Daraus hat er seine Schlüsse gezogen und mit sieben Akteuren in der Wedemark den Verein EinzigArtig gegründet.
Die Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten und gleichzeitigem Gründungsmitglied Ilinda Bendler ist ein Schritt, das Beratungsangebot in den nördlichen Regionskommunen zu bereichern. Während es in Großstädten vielfältige Angebote gebe, fehlte es an derartiger Beratungsstruktur häufig im ländlichen Raum, sind sich Diedrich und Bendler einig.
Mit der Kooperation ist der Verein außerdem in ein größeres Netzwerk eingebunden, auf das er über die Gleichstellungsbeauftragte Zugriff hat. Im Rahmen des Vertrages werden EinzigArtig von der Stadt Burgwedel kostenlos Räume zur Verfügung gestellt, gemeinsame Aktionen geplant und die Zusammenarbeit mit der Burgwedeler Jugendpflege vertieft.
In der EFA-Gruppe treffen sich Eltern, Freunde und Angehörige, die sich rund um das Thema Sexualität austauschen können, an jedem 3. Mittwoch von 16.00 bis 18.00 Uhr 
in der Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstraße 10.
Jeden 2. Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr lädt die LSBT*IQQ-Jugendgruppe "EinzigArtig" zum Treffen in Mellendorf ein. Bei Fragen ist der Verein über die Telefonnummer 0176-83 66 83 66 (Montag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr) erreichbar oder per Mail: efa-einzigartig@gmx.de. Eine Facebook-Seite ist vorhanden unter www.facebook.com/EinzigartiginderWedemark.