„UWAGA!“ - bringt den Nussknacker zum Swingen

Überraschendes verspricht die Band UWAGA! bei ihrem Konzert im Amtshof am 17. Oktober. (Foto: Ebbert & Ebbert Fotografie)

Gipsy, Klassik und Jazz im Amtshof Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (r/bs). Mit Gipsy, Klassik und Jazz setzt die Stadt Burgwedel am Mittwoch, dem 17. Oktober, ihre Konzertreihe im Amtshof fort.
UWAGA! ist das polnische Wort für „Achtung!“, und die sollten die Zuhörer an diesem Konzertabend haben, denn wer einen beschaulichen Abend mit sanften Musikklängen und keinerlei Überraschungen verbringen möchte, der sollte sich auf keinen Fall in dieses Konzert begeben.
Das Quartett demonstriert, was Hemmungslosigkeit aus zwei Geigen, Akkordeon und Kontrabass herausholen kann.
Ob auf der Expo 2010 in Shanghai oder im Konzertsaal des St. Petersburger Konservatoriums: Das Ensemble begeistert seit seiner Gründung im Jahr 2007 Publikum und Presse mit Können und einem beinahe kompromisslosen Spielwitz.
In breitem Bogen marschieren die Musiker durch diverse Genres: von eigenen Kompositionen über Piazzollas Tangos bis zum Gipsy-Jazz, vom Swing der 30er Jahre bis zu Tschaikowskys Nussknacker-Suite. Immer werden die Stile gemischt, sodass der Nussknacker plötzlich zu swingen beginnt, während Vivaldi den Tango tanzt.
Wer das Quartett noch nicht kennt, kann sich auf der Internetseite mit Hörbeispielen von dem unverwechselbaren Sound dieser vier Musiker überzeugen. (www.uwagaquartett.de).
Karten zum Preis von 15 Euro, ermäßigt 8 Euro sind ab Donnerstag, 4. Oktober, erhältlich in der Buchhandlung C. Böhnert. Mögliche Restkarten können an der Abendkasse ab 19.30 Uhr erworben werden. Konzertbeginn ist 20.00 Uhr.