Top-Filme und Autorenlesung

Das Bücherei-Kino startet mit der Komödie „Frühstück bei Monsieur Henry“. (Foto: ©Neue Visionen)

Veranstaltungsprogramm der Bücherei Großburgwedel

GROSSBURGWEDEL (bs). Mit wunderbaren Kinofilmen und einer attraktiven Autorenlesung startet die Bücherei Großburgwedel in das Jahr 2017. Das breit aufgestelle Veranstaltungsprogramm für das erste Halbjahr 2017 beinhaltet darüber hinaus natürlich auch die beliebten Bilderbuchkinos für Kinder und Angebote zum „Lesespaß für Zwei- bis Dreijährige.
Das Bücherei-Kino startet am 25. Januar mit der französischen Komödie „Frühstück bei Monsieur Henri”: Der mürrische, alte Monsieur Henri lebt allein mit einer Schildkröte in einer großen Pariser Altbauwohnung und ärgert sich – über die Ehefrau seines Sohnes, die jungen Leute von heute oder was sonst so anfällt. Sohn Paul beschließt, dass es Zeit wird für eine Mitbewohnerin. Mit der chronisch abgebrannten Studentin Constance kommt ihm eine junge Dame ins Haus, die all das hat, was Henri auf den Tod nicht leiden kann. Henri bietet ihr ein skurriles Geschäft an: wenn sie es schafft, seinem Sohn Paul und dessen Ehefrau auseinanderzubringen, ist die Miete umsonst. Constance willigt zögernd ein. So verursacht Henri ein heilloses Durcheinander.
Der Eintritt für das Bücherei-Kino kostet 3 Euro, Eintrittskarten sind im Vorverkauf in der Bücherei Großburgwedel, Von-Alten-Straße 15, sowie bei der Buchhandlung Böhnert, Im Mitteldorf, ab dem 11. Januar erhältlich.
Zu den weiteren „Bonbons“ des Bücherei-Kinos zählen am 22. Februar die Verfilmung des Bestsellers von Jojo Moyes „Ein ganzes halbes Jahr“ und am 26. April die zauberhafte romantische Komödie „Birnenkuchen mit Lavendel“.
Fans der beliebten Sylt-Krimis von Gisa Pauly sollten sich schon den 22. März im Terminkalender notieren. Um 20.00 Uhr kommt die bekannte Autorin in den Amtshof und gibt einen Einblick in ihre aktuellen Romane.
Gisa Paulys turbulenten Sylt-Krimis um die temperamentvolle Mamma Carlotta erobern regelmäßig die SPIEGEL-Bestsellerliste, genauso wie ihre erfolgreichen Italien-Romane.
Die Autorin erzählt mit viel Humor und Feingefühl, aber auch spürbarem Faible fürs Fabulieren amüsante Kriminalgeschichten mit leicht überzeichneten Charakteren – zur großen Freude ihrer Leser/-innen.
Gisa Pauly gab nach zwanzig Jahren den Lehrerberuf auf. Seitdem lebt sie als freie Schriftstellerin, Journalistin und Drehbuchautorin in Münster. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, darunter mit einem Satirepreis und der Goldenen Kamera des SWR.
Der Eintritt zu dieser Autorenlesung kostet 8 Euro/ermäßigt 5 Euro. Der Kartenvorverkauf beginnt am 8. März in der Bücherei sowie bei der Buchhandlung Böhnert.